Abo
  • Services:

NeroMAX verzögert sich weiter

CD-Brennsoftware NeroMAX für den Macintosh kommt erst im Februar

Das eigentlich für Oktober angekündigte NeroMAX soll nun nach viermonatiger Verspätung erstmals im Februar als OEM-Version erscheinen. Im März will Ahead Software dann auch eine Vollversion der Mac-Software auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

NeroMAX beherrscht alle gängigen CD-Formate wie HFS, ISO, Audio, Video, Hybrid, Mixed Mode und auch CD Extra. NeroMAX soll sich mit allen gängigen CD-Laufwerken verstehen, egal, ob diese über IDE, SCSI, USB oder Firewire an den Rechner angeschlossen sind. Die Funktion DirectCut konvertiert analoge Musik-Daten in das CD-DA-Format, was dann sofort auf Rohlinge gebrannt werden kann.

NeroMAX
NeroMAX
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Mit der Funktion DiscRescue liest NeroMAX auch fehlerhafte CDs, die beim Brennen zerstört wurden. So soll diese Routine auch auf korrupte Dateien oder zerstörte Sessions wieder zugreifen können. Der so genannte CD Mounter listet alle Sessions einer gebrannten CD in einer Übersicht. Der Lieferumfang besteht außerdem aus dem Tool DiscDup, das besonders einfach 1:1-Kopien von CDs erstellen soll.

Ahead Software will nun im Februar die OEM-Version von NeroMAX für MacOS herausbringen und einen Monat später im März die Vollversion nachschieben. Ein genauer Preis für diese Version ist derzeit nicht bekannt, wird aber voraussichtlich bei 120,- bis 140,- DM liegen, so Ahead Software.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /