• IT-Karriere:
  • Services:

Kompakter CD-RW-Brenner von Sony

Die Größe des Brenners entspricht fast einer CD-Hülle

Sony bietet mit dem CRX75A-RP einen sehr kompakten CD-RW-Brenner für unterwegs an, der CD-Rs mit 8facher und CD-RWs mit 4facher Geschwindigkeit brennt. Das Gerät findet über eine PCMCIA-Schnittstelle Anschluss ans Notebook.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony CRX75A-RP
Sony CRX75A-RP
Das CD-Laufwerk CRX75A-RP ist mit einer Breite von knapp 13 cm, einer Länge von knapp 13,5 cm und einer Höhe von lediglich 1,5 cm kaum größer als eine CD-Hülle. Das Laufwerk wiegt dabei etwa 200 Gramm.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

CD-Rs beschreibt das Gerät mit 8facher Geschwindigkeit und kommt bei CD-RWs immerhin auf 4fach. Beim Lesen von CDs dreht das Laufwerk mit 24facher Geschwindigkeit. Die Zugriffsgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 160 ms an. Mit 8 MByte besitzt das Laufwerk einen recht üppigen Pufferspeicher. Das Laufwerk unterstützt mit den Formaten Photo CD, Video CD, CD-I, CD-Text und CD-Extra die gängigen CD-Standards.

Die umfangreiche Software-Ausstattung für Windows 9x, Millennium und 2000 umfasst neben dem Brennprogramm WinOnCD 3.7 von Roxio noch einige weitere Programme: So liegen der Wave-Editor WaveLab von Steinberg bei und das Backup-Programm Datakeeper von PowerQuest. ArcSoft steuert die beiden Grafikprogramme VideoImpression und Photobase bei; außerdem liegt mit Liquid Player Plus eine Software im Karton, die Audio-Dateien aus dem Internet herunterlädt und die Kompilation eigener CD-Zusammenstellungen erleichtern soll.

Der CD-RW-Brenner CRX75A-RP soll ab sofort für etwa 900,- DM erhältlich sein und enthält eine CD-R, eine CD-RW, Kabel sowie ein Netzteil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Rainer Zufall 18. Feb 2001

Kleine Frage zu dem Gerät - unterstützt es die RAW-DAO Modi sowohl beim Lesen als auch...

Sundance 24. Jan 2001

Hallo Matthias, das Teil hat ein eigenes Netzteil. Akkubetrieb würde bei dem Verbrauch...

Donix 22. Jan 2001

ich wuerde mir ja wuenschen von Golem mehr Daten zu dem Teil zu bekommen - zum beispiel...

Holger 22. Jan 2001

dieser Verwendungszweck entspricht auch meinen Wuenschen. Vor Monaten gabs mal ne...

Daniel Sanford 22. Jan 2001

Ich schätze mal, das Gerät funktioniert nur mit Netzanschluß, denn selbst in der...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /