Abo
  • Services:
Anzeige

Kompakter CD-RW-Brenner von Sony

Die Größe des Brenners entspricht fast einer CD-Hülle

Sony bietet mit dem CRX75A-RP einen sehr kompakten CD-RW-Brenner für unterwegs an, der CD-Rs mit 8facher und CD-RWs mit 4facher Geschwindigkeit brennt. Das Gerät findet über eine PCMCIA-Schnittstelle Anschluss ans Notebook.

Anzeige

Sony CRX75A-RP
Sony CRX75A-RP
Das CD-Laufwerk CRX75A-RP ist mit einer Breite von knapp 13 cm, einer Länge von knapp 13,5 cm und einer Höhe von lediglich 1,5 cm kaum größer als eine CD-Hülle. Das Laufwerk wiegt dabei etwa 200 Gramm.

CD-Rs beschreibt das Gerät mit 8facher Geschwindigkeit und kommt bei CD-RWs immerhin auf 4fach. Beim Lesen von CDs dreht das Laufwerk mit 24facher Geschwindigkeit. Die Zugriffsgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 160 ms an. Mit 8 MByte besitzt das Laufwerk einen recht üppigen Pufferspeicher. Das Laufwerk unterstützt mit den Formaten Photo CD, Video CD, CD-I, CD-Text und CD-Extra die gängigen CD-Standards.

Die umfangreiche Software-Ausstattung für Windows 9x, Millennium und 2000 umfasst neben dem Brennprogramm WinOnCD 3.7 von Roxio noch einige weitere Programme: So liegen der Wave-Editor WaveLab von Steinberg bei und das Backup-Programm Datakeeper von PowerQuest. ArcSoft steuert die beiden Grafikprogramme VideoImpression und Photobase bei; außerdem liegt mit Liquid Player Plus eine Software im Karton, die Audio-Dateien aus dem Internet herunterlädt und die Kompilation eigener CD-Zusammenstellungen erleichtern soll.

Der CD-RW-Brenner CRX75A-RP soll ab sofort für etwa 900,- DM erhältlich sein und enthält eine CD-R, eine CD-RW, Kabel sowie ein Netzteil.


eye home zur Startseite
Rainer Zufall 18. Feb 2001

Kleine Frage zu dem Gerät - unterstützt es die RAW-DAO Modi sowohl beim Lesen als auch...

Sundance 24. Jan 2001

Hallo Matthias, das Teil hat ein eigenes Netzteil. Akkubetrieb würde bei dem Verbrauch...

Donix 22. Jan 2001

ich wuerde mir ja wuenschen von Golem mehr Daten zu dem Teil zu bekommen - zum beispiel...

Holger 22. Jan 2001

dieser Verwendungszweck entspricht auch meinen Wuenschen. Vor Monaten gabs mal ne...

Daniel Sanford 22. Jan 2001

Ich schätze mal, das Gerät funktioniert nur mit Netzanschluß, denn selbst in der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Innoventis GmbH, Würzburg
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Scheinheilig

    Proctrap | 19:09

  2. Re: Einfach legalisieren

    Geistesgegenwart | 19:08

  3. Re: Schöne Wanzen sind das, prima auch zum...

    lixxbox | 19:07

  4. Re: die 90Millionen gehen schon für die Lizenzen...

    Nico82x | 19:04

  5. Re: Wenn man keine Ahnung hat ...

    Der Held vom... | 19:03


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel