Abo
  • Services:

Waibel kauft und verkauft gebrauchte Betriebssysteme

Bis zu 85,- DM für ein gebrauchtes Windows

Der Computerhändler Waibel verkauft seit kurzem gebrauchte Windowslizenzen. So bietet Waibel allen Kunden seine PCs in der Grundkonfiguration ohne Betriebssystem an. Die Idee scheint dabei ein Kind des recht gespannten Verhältnisses von Waibel und Microsoft zu sein, liegt Waibel doch im Clinch mit Microsoft, da Waibel bei einem Kauftest der c't im letzten Jahr ein Windows 98 ohne Echtheitszertifikat verkauft hatte. Dies war bei Waibel offenbar Anlass, sich ausgiebig über die Window-Lizenzbestimmungen zu informieren.

Artikel veröffentlicht am ,

In Deutschland gebe es ungefähr 10 Millionen verwertbare Betriebssysteme, die in den nächsten Jahren wertlos würden, indem der Lizenznehmer seinen nächsten PC wieder mit einem Betriebssystem einkauft oder einfach nur seinen alten PC mit Betriebssystem entsorgt. 10 Millionen Betriebssysteme stellen aber einen Wirtschaftswert von gut 2 Milliarden DM dar, die man nicht verschwenden sollte, so Waibel.

Stellenmarkt
  1. Pharmaserv GmbH, Marburg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Rechtlich sei dies, so Waibel, völlig unbedenklich: "Software ist kein anderes Wirtschaftsgut als z.B. ein Automobil. Und hier ist ja völlig normal, dass es mehrere Nutzungen hintereinander von diesem gibt. Man hat nur durch kluges Marketing versucht, die Sachlage etwas anders darzustellen."

So zahlt Waibel für ein gebrauchtes Windows 98 SE oder Windows ME bis zu 65,- DM, für Windows NT oder 2000 bis zu 85,- DM. Verkauft werden die gebrauchten Betriebssysteme für 95,- DM bzw. 135,- DM, allerdings nur zusammen mit einem neuen PC.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,95€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

gebauer 12. Feb 2007

Sehr geehrte Damen, suche betriebssystem windows eition. danke

Tom076 27. Mär 2003

weil Du unrrecht hast, Nase Neumann,setzen,SECHS-

faxe 28. Jan 2001

Hi, Inwiefern sollte eine Firma tangieren, ob die Software schon zehnmal im Einsatz ist...

Sundance 24. Jan 2001

Ist ja schon richtig. Aber willst Du Dir für die paar gesparten Märker diese Problematik...

Thomas Kösters 24. Jan 2001

Hi, guter Punkt. Da die Recovery CD aber nicht unbedingt am Bios, sondern z.B. auch an...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Tropico 6 im Test: Wir basteln eine Bananenrepublik
    Tropico 6 im Test
    Wir basteln eine Bananenrepublik

    Das Militär droht mit Streik, die Nachbarländer mit Krieg und wir haben keinen Rum mehr: Vor solchen Problemen stehen wir als (nicht allzu böser) Diktator in Tropico 6, das für anspruchsvolle Aufbauspieler mehr als einen Blick wert ist.
    Ein Test von Peter Steinlechner


      Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
      Batterieherstellung
      Kampf um die Zelle

      Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
      Eine Analyse von Dirk Kunde

      1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
      2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

        •  /