Abo
  • Services:

Premiere: Filmtrailer von "Der Herr der Ringe" im Internet

RealNetworks und New Line Cinema starten Lord of the Rings RealChannel

Nach einem eher wenig aufregenden Vorab-Trailer, den New Line Cinema Tolkien-Fans bereits seit letztem Jahr zum Download anbietet, soll heute Abend der erste echte Trailer zur Filmumsetzung von "The Lord of the Rings", zu Deutsch "Der Herr der Ringe", ins Netz gestellt werden. Werbepartner ist dabei nicht etwa Apples Quicktime-Site oder Microsofts Media-Player-Site, sondern RealNetworks.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Partnerschaft des Filmverleihs New Line Cinema und des Streaming-Media-Anbieters RealNetworks soll die nächsten vier Jahre andauern. Damit werden die Unternehmen für alle drei Buchverfilmungen der von J.R.R. Tolkien geschriebenen "Der Herr der Ringe"-Trilogie zusammenarbeiten.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Frucht der Zusammenarbeit ist der "Lord of the Rings RealChannel", der die Online-Anlaufstation für alle Trailer, Interviews und Hintergrundinformationen über die drei geplanten Filme sein soll. Nutzer des RealPlayers haben kostenlos Zugang zu diesem Service. Der Channel wird laut RealNetworks wöchentlich mit Interviews der Darsteller, darunter Elijah Wood, Sir Ian McKellen, Cate Blanchett und Liv Tyler, des Regisseurs Peter Jackson und der Produktionsmitglieder der Trilogie aktualisiert.

Am 19. Januar um 21.00 Uhr MEZ feiert der RealChannel mit der Internet-Premiere von New Lines erstem "Der Herr der Ringe"-Trailer sein Debüt. Den ganzen Januar hindurch wird der Trailer ausschließlich über den RealPlayer bzw. den "Lords of the Rings"-RealChannel zugänglich sein. Der Channel kann direkt über die New-Line-Cinema-Website www.lordoftherings.net erreicht werden.

Die Veröffentlichungstermine der einzelnen Filme: "The Fellowship of the Ring" (Weihnachten 2001), "The Two Towers" (2002) und "The Return of the King" (2003).

Kommentar:
Etwas verwunderlich, dass RealNetworks den Zuschlag bekommen hat, haben sich doch gerade Cineasten und Fans an die Qualität von hochauflösenden Quicktime-Trailern gewöhnt, selbst wenn dies längere Download-Zeiten bedeutet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399@ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  3. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  4. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)

faki mevlüt 04. Apr 2002

ich libe den film und ich will es unbedingt haben

wackawacka 25. Feb 2002

Ihr seid doch alle blöd

Kim Neufang 18. Jan 2002

Ich will Videos von Herr der Ringe und will den ganzen Film von Herr der Ringe.

chojin 18. Jan 2002

nein ;) den Trailer gibz bei http://www.lordoftherings.net ...

BlackVegeta 18. Jan 2002

Kann ich hier den Film Herr Der Ringe downloaden ???


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /