Abo
  • Services:

SGI steigert Verluste

Rückkehr zur Profitabilität bis zum Frühsommer erwartet

SGI hat die Zahlen für sein zweites Geschäftsquartal bekannt gegeben und meldet für den Zeitraum Umsätze in Höhe von 487 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg um 14 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal entspricht. Als Quartalsergebnis weist das Unternehmen einen Nettoverlust von 71 Millionen US-Dollar oder 0,38 US-Dollar pro Aktie aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Im entsprechenden Vorjahreszeitraum konnte SGI noch Umsätze in Höhe von 648 Millionen US-Dollar und einen leichten Gewinn von 9 Millionen US-Dollar verbuchen. Allerdings, so lässt das Unternehmen verlauten, wird für das aktuelle Berichtsquartal eine anziehende Situation bei der Auftragslage verzeichnet und auch das Backlog sei weiter gestiegen. Das Backlog (Gesamtvolumen aufgelaufener Aufträge bzw. noch nicht bezahlter Auslieferungen) erreichte am 31.12.00 einen Umfang von 386 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

"Wir handeln konsequent nach unserem kürzlich bekannt gegebenen verbesserten Geschäftsmodell und sind überzeugt, dass es tragfähig ist und greift. Bis heute haben wir schon mehr als 10.000 Prozessoren in Systemen unserer neuen SGI-Origin-Produktfamilie ausgeliefert. Wir starten in das zweite Geschäftshalbjahr mit viel Schwung und einer ausgezeichneten Positionierung in punkto Produktportfolio. Wir gehen davon aus, in Q4 des Geschäftsjahres wieder profitabel zu sein", so Bob Bishop, Chairman und CEO von SGI.

Im April hatte sich SGI von seiner Vektorsupercomputer-Tochter Cray getrennt und konzentriert sich nun auf Grafikworkstations und skalierbare High-Performance-Server.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. 1.099€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

    •  /