Abo
  • Services:

Freeware Power-CD für Palm

Freeware-Software-Sammlung mit Programm-Beschreibung

Die Freeware-Edition der PalmPilot Power-CD vom X.Media Verlag enthält 666 kostenlose Programme für Palm-OS-PDAs. Anders als bei der normalen Power-CD für den Palm befinden sich keinerlei Shareware-Programme auf der CD.

Artikel veröffentlicht am ,

Power-CD Freeware Edition
Power-CD Freeware Edition
Zu den Highlights auf der PalmPilot Power-CD Freeware Edition gehören unter anderem der WAP-Browser 4thpass KBrowser, der NewsChannel-Dienst AvantGo, eine Feiertags-Generierung, der Dateimanager Zarfs Catalog sowie das objektorientierte Zeichenprogramm QDraw. Auch der Bild-Betrachter TinyView, das Backup-Programm Penguin Backup, der alternative Programmstarter Launcher III sowie die Programmierumgebungen PocketC und PalmFactory befinden sich auf der Disc.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

Die Programme sind auf der CD in Rubriken sortiert und geordnet. Dazu zählen unter anderem Datenbanken, DOC-Reader, Geld, Aktien, Gesundheit, Internet, Kalender- sowie die beliebten Hackmaster-Erweiterungen. Aber auch die Bereiche Grafik, Oberflächen-Erweiterungen, Programmierung, Datenschutz und Büro werden abgedeckt. Damit auch das Vergnügen nicht zu kurz kommt, befinden sich auch etliche Spiele auf der CD.

Die Programmsammlung umfasst nicht nur reine Palm-Anwendungen, sondern auch Windows- und Mac-Programme, die indirekt mit dem Palm zu tun haben. Dazu zählen etwa Palm-Emulatoren für beide Plattformen oder Synchronisationstools.

In einem beigelegten etwa 30-seitigen DIN-A5-Heft werden die Programme auf der CD kurz vorgestellt. Seltsamerweise schweigt das Handbuch und die Verpackung die Visor-Reihe von Handspring tot, die jedoch bereits einen ordentlichen Marktanteil im Palm-OS-Markt für sich verbuchen kann.

Die PalmPilot Power-CD Freeware Edition soll für PalmOS ab sofort zum Preis von 29,80 DM erhältlich sein.

Kommentar:
Wer schon länger den PDA-Software-Markt beobachtet und einen Internet-Zugang besitzt, wird mit dieser CD nur wenig anfangen können: Denn alle Programme auf der Disc findet man auch zum Download im Internet. Aber Palm-Neulinge oder -Besitzer ohne Internet-Zugang erhalten eine recht gut ausgewählte Programmsammlung. Zwar wünscht man sich an einigen Stellen etwas mehr Vielfalt, aber dafür umgeht die CD immerhin die "Billig"-Programme, die man in jedem Freeware-Markt findet.

Leider fällt die Beschreibung der Programme meist zu knapp aus. Die beiden Autoren nennen lediglich die Kernfunktionen, ohne viele Details zu nennen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Barney 21. Jan 2001

Warum? Wenn ich dafür einen gewissen Service bekomme, ist das doch wohl...

grrr für... 21. Jan 2001

das ist doch dumm für free was zu bezahlen!!!!!!!! tom

Mike 19. Jan 2001

Danke für den Tip ! MfG Mike

Dieter 19. Jan 2001

Schneller bekommt man die Software unter www.edv-buchversand.de Die Liefern innerhalb von...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

      •  /