• IT-Karriere:
  • Services:

PocketLinux Version 1.0 veröffentlicht

Transvirtuals Entwicklungsumgebung für Linux-PDAs ist fertig

Transvirtual Technologies hat jetzt sein PocketLinux in der Version 1.0 veröffentlicht. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine Applikations-Development- und Deployment-Umgebung für kleine Endgeräte. Pocket Linux lässt sich so beispielsweise auf Compaqs PocketPC iPaq verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

PocketLinux soll es Entwicklern ermöglichen, innovative Applikationen auf einfache Art und Weise für verschiedene Plattformen, vom Handheld über Set-Top-Boxen bis hin zu Internet Appliances, zu entwickeln. So werde das Schreiben mobiler Applikationen so einfach wie das Erstellen von Webseiten, verspricht Transvirtual.

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, Köln-Mülheim
  2. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach/Nieder-Weisel

PocketLinux integriert Kaffe, Transvirtuals Cross-Platform Development Environment, XML und Embedded Linux. PocketLinux enthält auch eine integrierte Frame-Buffer-Grafik-Bibliothek. Damit sollen sich Theme-basierte GUIs mit Java-kompatiblen APIs entwickeln lassen.

Transvirtual bietet PocketLinux 1.0 in Form von flashbaren Binaries oder als Source Code unter www.pocketlinux.com an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...
  2. 16,49€
  3. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...

Geek 19. Jan 2001

Hey, da kommt langsam Bewegung in den Markt. Nach Trolltechs Qt Embedded jetzt auch...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
    •  /