• IT-Karriere:
  • Services:

Transmeta will kräftig wachsen

Chip-Hersteller erzielt Umsatz von 12,4 Millionen US-Dollar

Transmeta legte gestern erstmals Zahlen vor, die aber im Vergleich zu Intel oder AMD natürlich noch recht bescheiden wirken. So setzte Transmeta im vierten Quartal 2000 12,4 Millionen US-Dollar um, eine Steigerung um 254 Prozent gegenüber dem dritten Quartal. Ein Jahr zuvor konnte man hingegen noch keine Umsätze verzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verlust lag dabei mit 26,2 Millionen US-Dollar oder 0,30 US-Dollar pro Aktie deutlich höher als der Umsatz. Ein Jahr zuvor machte man einen Verlust von 13,1 Millionen US-Dollar bzw. 0,46 US-Dollar pro Aktie.

Transmeta erwartet, dass im ersten Quartal 2001 die Umsätze um 50 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2000 zulegen, während die Ausgaben für Entwicklung, Verkauf und Administration gleich bleiben sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Geek 19. Jan 2001

Na, das stimmt ja nun wohl nicht ganz. Schließlich haben Sie gerade erst angefangen die...

Barney 19. Jan 2001

Das ist ja richtig mickrig. Und die wollen "nur" um 50 Prozent wachsen. Ist das nicht ein...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /