Abo
  • Services:

Microsoft-Ergebnis entspricht den Erwartungen

Nettogewinn praktisch gleich geblieben

Das Quartals-Geschäftsergebnis von Microsoft entspricht den Erwartungen der Analysten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ergibt sich praktisch kein Wachstum. Diese Entwicklung geht mit dem schwierigen Marktumfeld einher, dem sich die gesamte Computerindustrie stellen muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn des zweiten Finanzquartals, das am 31. Dezember 2000 endete, lag bei 2,62 Milliarden Dollar oder 47 Cents pro Aktie. Im Vorjahr lag er bei 2,44 Milliarden Dollar.

Stellenmarkt
  1. KMS GmbH & Co. KG, Denkingen
  2. KOSTAL Holding, Lüdenscheid

"Wir glauben, wie viele andere Technologieunternehmen, dass die derzeitige weltweite Wirtschaftsschwäche zu rückläufigen PC-Verkäufen und Unternehmensausgaben führt", so John Connors, Chief Financial Officer bei Microsoft zu der Gewinnwarnung Mitte Dezember 2000.

Die Quartalsumsätze lagen bei 6,59 Milliarden Dollar und damit 8 Prozent über denen des Vergleichszeitraumes des Vorjahres, die bei 6,11 Milliarden US-Dollar lagen. Microsoft sagte zielgenau Umsätze zwischen 6,4 Milliarden US-Dollar und 6,5 Milliarden US-Dollar voraus. Die Gewinnerwartungen lagen bei 0,46 bis 0,47 US-Dollar pro Aktie.

Für das kommende Quartal, das am 31. März 2001 enden wird, sagt Microcoft ein Umsatzvolumen zwischen 6,3 und 6,4 Milliarden US-Dollar oder 42 bis 43 Cent pro Aktie voraus.

Für das Gesamtfiskaljahr 2000, das bei Microsoft am 30. Juni 2001 endet, erwartet das Unternehmen Umsätze zwischen 25,2 und 25,4 Milliarden US-Dollar oder zwischen 1,8 oder 1,82 US-Dollar pro Aktie, einen Cent weniger als die Analysten. Die Microsoft-Aktie hatte vor Bekanntgabe der Quartalszahlen in New York 2,56 US-Dollar gewonnen und stand bei 55,50 US-Dollar. Im nachbörslichen Handel legte die Aktie auf 57,50 US-Dollar zu.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€
  4. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /