• IT-Karriere:
  • Services:

Infineon Technologies eröffnet Verbindungsbüro in Berlin

Aus- und Weiterbildung junger Menschen soll gefördert werden

Infineon Technologies eröffnete am 18.1. 2001 ein Verbindungsbüro in Berlin und will damit den offenen Dialog mit Politik, Verbänden und der Wirtschaft in der Bundeshauptstadt suchen. Anlässlich der Eröffnung diskutieren zum Thema Kommunikation, Bildung und Forschung Siegmar Mosdorf, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Dr. Guido Westerwelle, Generalsekretär der FDP, Wolfgang Branoner, Wirtschaftssenator von Berlin, mit Dr. Ulrich Schumacher, Vorstandsvorsitzender von Infineon Technologies.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Motto von Infineon lautet "Never stop Thinking." Dies gelte auch für das gesellschaftspolitische Engagement des Unternehmens. Infineon betonte sein Engagement vor allem bei Zukunftsthemen und will die Chancen künftiger Generationen fördern.

Deshalb habe Infineon die Diskussionsrunde bewusst unter die Themen Kommunikation, Bildung und Forschung gestellt. Entsprechend lautet die Leitlinie des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens auch "Education of the Future Generation". Infineon will unter diesem Motto vor allem die Aus- und Weiterbildung junger Menschen fördern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /