Abo
  • IT-Karriere:

AltaVista entlässt ein Viertel der Mitarbeiter

Profitabilität soll gesteigert werden

Das Webportal AltaVista entlässt 200 Angestellte, das sind rund 25 Prozent seiner gesamten Arbeitnehmerschaft. Die Maßnahme soll wie üblich Kosten senken und das hehre Ziel der Profitabilität in Sichtweite bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die meisten "freigestellten" Angestellten werden in Palo Alto in Kalifornien anfallen, wobei Firmensprecher David Emanuel betonte, dass keine bestimmten Firmenbereiche besonders unter den Restrukturierungsmaßnahmen zu leiden hätten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig

Die Maßnahme ist schon die dritte innerhalb von wenigen Monaten, die das Ziel hat, den Portalbetreiber in Richtung Profitabilität zu bringen. Auch im September und Mai letzten Jahres wurden Arbeitnehmer entlassen.

Erst vergangenen Monat hatte das Unternehmen seine Börsenpläne endgültig abgesagt, was mit der schlechten Marktlage begründet wurde. Aber nicht nur diese sondern auch die schlechten Unternehmenszahlen dürfte das Unternehmen zurzeit nicht gerade als geeigneten Börsenkandidaten erscheinen lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 99,00€

Markus 19. Jan 2001

Ich hatte gestern morgen hier im Silicon Valley keinen Strom und es stimmt: Die...

ARK 19. Jan 2001

Da ist der Strom aus, weil die die Stromwirtschaft privatisiert haben und leider nen...

Eric Paschke 19. Jan 2001

... sollten einige Mitarbeiter von Altavista in Deutschland davon betroffen sein, dann...

Barney 19. Jan 2001

Na diese Art und Weise hat ,an doch in Form der New Economy auch nach Europa gebracht...

Sven 19. Jan 2001

Eine typisch amerikanische Vorgehensweise - "Lass uns was probieren. Wenns nicht klappt...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /