Abo
  • Services:

Start-up-Initiative: Rund 1.000 Geschäftspläne eingereicht

Schwerpunkt liegt auf Dienstleistungen

Der Gründungswettbewerb StartUp, der vom Stern, den Sparkassen und McKinsey & Company initiiert wurde, hat auch im vierten Wettbewerbsjahr Deutschlands Existenzgründer mobilisiert. Über 10.500 Interessenten forderten die Teilnahmeunterlagen an, rund 1.000 reichten bis zum Einsendeschluss Ende 2000 einen Geschäftsplan ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt liegt die Multimedia-Branche mit über 220 eingereichten Geschäftsplänen weit vorn. Platz zwei nimmt der Bereich "Beratung und Consulting" (105) ein, gefolgt von "Datenverarbeitung und Software" (76). Die weiteren Einsendungen verteilen sich auf 25 Branchen mit einem Schwergewicht auf "Marketing", "Biotechnologie" und "Freizeitsektor".

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

"Der Servicegedanke setzt sich auch in Deutschland immer stärker durch. Annähernd 700 Teilnehmer wollen ihre Geschäftsidee im Bereich 'Dienstleistung' realisieren. Damit hält der Trend des vergangenen Wettbewerbsjahres weiter an", so Günter Land, StartUp-Bundeswettbewerbsleiter.

Mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt mehr als 2,5 Millionen DM prämiert StartUp die Sieger auf Bundes-, Landes- und Regionalebene. Jeder Teilnehmer erhält ein individuelles, schriftliches Feedback durch Juroren. Die fünf besten Teilnehmer auf Bundesebene werden in ihrer Gründungsphase von der Unternehmensberatung McKinsey betreut.

Die Prämierung der zehn Bundessieger des diesjährigen StartUp-Wettbewerbes findet im Mai 2001 in München statt.

Die Gründungsinitiative wurde 1997 vom Stern, den Sparkassen und McKinsey ins Leben gerufen. Zu der Initiative gehören der deutschlandweit größte Gründungswettbewerb StartUp unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau sowie die Gründungswerkstatt, ein Internet-Planspiel für Schüler von 16 bis 21 Jahren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + Versand
  2. bei Alternate.de
  3. 105,85€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /