Abo
  • Services:

Ricardo.de führt Gebühren für Online-Auktionen ein

Reaktion auf eBay-Gebührenerhöhung

Am 22. Januar 2001 führt auch das Online-Auktionshaus Ricardo.de Eröffnungsgebühren für Auktionen ein. Die Eröffnungsgebühr von Ricardo.de ist allerdings niedriger als die von eBay.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Gebühren werden für jede einzelne Auktion erhoben und orientieren sich am Start- oder Mindestpreis: Für Produkte mit Start- oder Mindestpreisen zwischen 1,- und 9,- DM kostet das Einstellen 0,15 DM, für Produkte zwischen 10,- und 99,- DM bezahlen die Anbieter 0,50 DM, Produkte mit einem Start- oder Mindestpreis von über 100,- DM kosten 1,- Mark.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. SAUER GmbH / REALIZER GmbH, Stipshausen, Pfronten, Bielefeld

Die Eröffnungsgebühr wird nur dann erhoben, wenn eine Auktion ohne Zuschlag zu Ende geht. Bei erfolgreich abgeschlossenen Auktionen fällt die Eröffnungsgebühr nicht an.

Matthias Schmidt-Pfitzner, Vorstand der Ricardo.de AG: "Die Einführung der Eröffnungsgebühren dient der Verbesserung unserer Angebotsstruktur, weil gleiche Auktionen und bewusste Einstellungen in falsche Kategorien deutlich zurückgehen werden."

Ab dem 18. Januar können ricardo-Mitglieder zudem Payback- Punkte sammeln. In wöchentlich wechselnden Kategorien erhalten die Kunden für jedes ersteigerte Produkt zusätzlich Payback-Punkte. Diese können entweder gegen Produkte aus dem Payback-Shop oder Bargeld eingelöst werden. Die Partnerschaft startet bei ricardo.de in den Kategorien Musik und Film.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 25,99€
  3. 38,99€
  4. 18,19€

Stefan Klein 22. Jan 2001

ja aber nicht bei der deutschen- Da wuerde ich sogar Geld fuer bezahlen, wenn der...

codein 20. Jan 2001

Der "Express"-Eintrag in die Yahoo-Suchmaschine kostet bereits Geld. Siehe http://www...

Elmar 19. Jan 2001

Ihr Hirnies! Glaubt Ihr etwa tatsächlich, die würden diesen Service nur aus echter...

Lutz 19. Jan 2001

Na toll...jetzt wird Ebay gefräßig, wahscheinlich sitzt der Inhaber von Ebay auf Mallorca...

Auktionsjaeger 18. Jan 2001

Verdienen die nicht genug Kohle von den Werbebannern? Der Auktionsjaeger hat gesprochen.


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /