Abo
  • Services:

JoWooD mit gutem vorläufigen Ergebnis

Verfünffachung des Umsatzes gegenüber 1999

JoWooD hat ein vorläufiges Ergebnis für das Jahr 2000 bekannt gegeben, das deutliche Zuwächse bei Umsatz und Gewinn ausweist. So konnte der österreichische Spielehersteller und -publisher den Umsatz um 400 Prozent auf über 220 Millionen ATS (16 Millionen Euro) steigern. Rund 80 Millionen ATS (5,8 Millionen Euro) entfallen dabei auf die mit 1. Oktober 2000 konsolidierte Dynamic Systems, die zu 70 Prozent von JoWooD übernommen wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch das vorläufige Ergebnis vor Ertragssteuern liegt mit 41 Millionen ATS (3 Millionen Euro) um 110 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres. Nach Abzug der Ergebnisanteile anderer Gesellschafter der Dynamic Systems weist der Nettogewinn für 2000 mit 21,7 Millionen ATS (1,6 Millionen Euro) eine Steigerung von 62 Prozent auf.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Die im Rahmen des letztjährigen Börsenganges kommunizierten Wachstumsziele wurden einerseits durch die zehn eigenen Produktreleases und andererseits durch die expansive Akquisitionstätigkeit übertroffen. So konnte JoWooD mit der Ende Dezember vollzogenen Übernahme des deutschen Entwicklungsstudios Massive Development und dem gestern unterzeichneten Vertrag zum Erwerb eines 70-Prozent-Anteils an Dynamic Systems im Geschäftsjahr 2000 die deutlich über den Erwartungen liegenden Umsatz- und Ertragszahlen realisieren.

Das endgültige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2000 wird am 5. April 2001 veröffentlicht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. 1.099€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

    •  /