• IT-Karriere:
  • Services:

JoWooD bildet strategische Allianz mit Infogrames

JoWooD übernimmt Mehrheit der Vertriebsgesellschaft Dynamic Systems

Der österreichische Gamespublisher JoWooD Productions Software AG hat eine umfassende Kooperation mit dem französischen Publisher Infogrames abgeschlossen. Im Rahmen der vereinbarten strategischen Partnerschaft erhält Infogrames die exklusiven Vertriebsrechte aller JoWooD-Produkte für Deutschland, Frankreich, die Beneluxstaaten, Griechenland und die Schweiz für die nächsten drei Jahre.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegenzug sichern sich JoWooD und Dynamic Systems die exklusiven Vertriebsrechte für alle Produkte von Infogrames für Österreich für die nächsten drei Jahre, Tschechien für die nächsten zwei Jahre sowie einjährig laufende Vertriebsrechte für die Gebiete Ungarn, Slowakei, Slowenien und Kroatien.

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, Ravensburg, Eschborn, München
  2. CUNet GmbH, München / Ismaning

Zu den erfolgreichsten Titeln von Infogrames zählten bisher z.B. "Driver 2", "V-Rally", "Die Schlümpfe", "Alone in the Dark" oder "Asterix". JoWooD's erfolgreichste Titel sind bis dato "Der Industrie Gigant", "Der Verkehrs Gigant" und "Die Völker".

JoWooD übernimmt gleichzeitig einen Anteil von 70 Prozent an der Dynamic Systems Software GmbH & Co KG, einem österreichischen Anbieter im Bereich der Computer- und Videospieledistribution mit einem Produktportfolio von über 3000 Softwaretiteln von mehr als 30 internationalen Softwareanbieter. Dynamic Systems wurde ebenfalls von JoWooD-Gründer und -CEO Andreas Tobler aufgebaut.

Dynamic Systems besitzt auch eine eigene Vertriebsniederlassung in Tschechien. Aus Österreich erfolgt der Export in die Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien, wobei auch in diesen Ländern eine starke Marktposition gehalten werde. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 1999 mit rund 60 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von ca. 19,62 Millionen Euro und erwirtschaftete dabei ein Vorsteuerergebnis in der Höhe von etwa 1,09 Millionen Euro. Bisher war Infogrames mit 50,1 Prozent an Dynamic Systems beteiligt, von denen JoWooD jetzt 20,1 Prozent übernimmt.

JoWooD erhofft sich durch die Kooperation und Übernahme vor allem den direkten Kontakt zum Markt, der ein schnelleres und flexibleres Reagieren auf aktuelle Gegebenheiten und Trends erlauben soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. Prime 30 Tage kostenlos testen - danach 7,99€ pro Monat, jederzeit kündbar
  3. (u. a. 11 bis 12 Uhr: LG 49SM86007 für 389€ - 14 bis 15 Uhr: LG 65UM7000 für 499€ - 15 bis 16...
  4. 229,90€ (Vergleichspreis 254€)

Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /