Abo
  • Services:
Anzeige

Apple wieder in den roten Zahlen

195 Millionen US-Dollar Verlust bei Apple

Apple hat gestern die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2001 bekannt gegeben, das am 30. Dezember 2000 endete. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Verlust von 195 Millionen US-Dollar bzw. 0,58 US-Dollar pro Aktie, gegenüber einem Gewinn von 183 Millionen US-Dollar bzw. 0,51 US-Dollar pro Aktie im Fiskalquartal 1/2000.

Anzeige

Der Quartalsumsatz lag bei etwa einer Milliarde US-Dollar, 57 Prozent unter denen des vergleichbaren Vorjahresquartals. Die Bruttogewinnspanne beträgt minus 2,1 Prozent im Vergleich zu 25,9 Prozent im Vorjahr. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 49 Prozent.

In dem aktuellen Quartalsergebnis von 195 Millionen US-Dollar Verlust sind 49 Millionen US-Dollar aus nicht-operativen Geschäftserlösen enthalten. Dieser Gewinn resultiert aus dem Verkauf von 3,8 Millionen Aktien der ARM Holdings plc. und 1 Million Aktien von Akamai Technologies, Inc.

Apple hat 659.000 Rechner im ersten Quartal ausgeliefert.

"Das zurückliegende Quartal stand ganz im Zeichen vom Lagerabbau - wir haben den Bestand im Handelskanal auf ein vernünftiges Maß von fünfeinhalb Wochen reduziert", sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Wir starten zu Beginn dieses Jahres mit einem Feuerwerk von Produkten - die neuen PowerBooks G4 werden im Januar geliefert, im Februar folgt der High-End-733-MHz-Power-Mac-G4-Rechner, und am 24. März liefern wir Mac OS X aus."

"Wir verfügen weiterhin - mit über 4 Milliarden US-Dollar - über einen hohen Bestand an freien Mitteln und kurzfristigen Investitionen", ergänzt Fred Anderson, Finanzchef von Apple. "Für das Fiskaljahr 2001 erwarten wir einen Gesamtumsatz in Höhe von 6 Milliarden US-Dollar."


eye home zur Startseite
Timebandit 19. Jan 2001

´Tut mir schrecklich leid, daß es Leute gibt, die nur auf das Äußere achten (Schön muss...

Timebandit 19. Jan 2001

Das kommt davon, wenn man sich den PC im Supermarkt kauft und dann Karten reinsteckt in...

Tom 18. Jan 2001

Also, dass Golem nicht erwähnt hat, dass Apple eigentlich seit 1974 ständig vor dem Ruin...

Agent.C 18. Jan 2001

Gib mir einen PC und einen Satz WindowColor und ich mach dir einen Rechner, der...

Appleeater 18. Jan 2001

Bloedsinn, mein PC (w2k, PS6) ist noch nie bei der Grafikbearbeitung abgestuerzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  2. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  3. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim
  4. netzeffekt GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 197,99€
  2. (-63%) 14,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  2. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  3. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06

  5. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    misfit | 18.11. 23:57


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel