• IT-Karriere:
  • Services:

Dresdner Bank bietet Mobil-Brokerage an

m-Brokerage soll das Traden via WAP-Handy erlauben

Ab dem 22. Januar 2001 können die Kunden der Dresdner Bank Börsengeschäfte wie zum Beispiel den Kauf und Verkauf von Wertpapieren über einen mobilen Zugang zum Wertpapierportal tätigen. Per WAP-Handy steht Kunden und Nichtkunden auch das Marktinformationssystem zur Verfügung, mit dem insgesamt über 50.000 Börseninformationen abgerufen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das Dresdner m-Brokerage gibt unseren Kunden die Möglichkeit, jederzeit am Ort ihrer Wahl auf ihre Depots zuzugreifen. Zusätzlich wird bald ein Benachrichtigungsservice eingerichtet", so Ulrich Pöttgens, Leiter des E-Commerce im Privatkundengeschäft. Damit werde aus der Watchlist heraus automatisch eine SMS-Nachricht zum Handy geschickt, wenn ein in der Watchlist gesetztes Kurslimit erreicht sei.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Interhyp Gruppe, München

Die Bank betont, dass auch im mobilen Wertpapiergeschäft auf den Sicherheitsaspekt besonderer Wert gelegt wird. Das eigene Gateway der Dresdner Bank sorge dafür, dass unverschlüsselte Daten nicht von Dritten gelesen werden können. Der WAP-Server wurde von Nokia geliefert. Durch die Verwendung des WTLS-Standards (Wireless Transport Layer Security) soll vom Kunden bis zur Bank eine durchgängige Verschlüsselung (End-to-End) gewährleistet sein.

Wieso "aus Sicherheitsgründen" zum Start nur drei Nokia-Handy-Typen zugelassen sind, bleibt Geheimnis des Anbieters. Wer ein Nokia 7110, Nokia 6210 oder ein Nokia 6250 besitzt, kann zum 22. Januar 2001 teilnehmen. Der Zugang soll jedoch für Handys weiterer Hersteller zügig erweitert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

    •  /