Abo
  • Services:
Anzeige

Verbraucher und Unternehmen lehnen Urheberrechtsabgaben ab

IT-Unternehmen sehen sich durch selbst in Auftrag gegebene Umfrage bestätigt

Die Verwertungsgesellschaften versuchen derzeit, pauschale Urheberrechtsabgaben auf PCs, Drucker und IT-Geräte auszudehnen. Eine von Hewlett-Packard, IBM, Compaq, Dell, Apple, Fujitsu-Siemens und dem Dachverband der IT-, Telekommunikations- und Medienindustrie BITKOM in Auftrag gegebene Umfrage zeigt nun, dass die Forderungen der deutschen Verwertungsgesellschaften bei Verbrauchern und Managern auf großes Unverständnis stoßen.

Anzeige

Die Meinungsforschungsinstitute SWR Worldwide und Contest Census haben insgesamt 1000 Verbraucher und 600 Manager kleiner und mittelständischer Unternehmen befragt. Die repräsentative Studie hatte das Ziel festzustellen, in welchem Umfang PCs, Drucker, Scanner und andere IT-Geräte für das Kopieren geschützten Materials genutzt werden. Gefragt wurde auch, was Verbraucher und Unternehmer von einer pauschalen Urheberabgabe halten.

Mit Abstand die häufigsten Anwendungsgebiete von Computern, Druckern und IT-Geräten sind Text- und Datenverarbeitung, das Surfen im Internet und die Kommunikation per E-Mail. Das Herunterladen von Informationen steht erst an neunter Stelle. Durchschnittlich verbringen die Befragten nur zwei Prozent ihrer Zeit am Computer, um urheberrechtlich geschütztes Material für private Zwecke zu kopieren. 60 Prozent der Verbraucher und 70 Prozent der Unternehmen holen überhaupt keine urheberrechtlich geschützten Informationen aus dem Internet.

Die weit überwiegende Mehrzahl der befragten Verbraucher und Unternehmen lehnen pauschale Urheberabgaben auf PCs, Drucker und IT-Geräte ab. Schon bei einer angenommenen Gesamtsumme der Abgaben von 100 DM liegt die Ablehnungsquote bei 92 Prozent der Verbraucher und 88 Prozent der Manager. Rechnet man alle bisher bekannt gewordenen Forderungen der Verwertungsgesellschaften zusammen, liegt die Summe der Abgaben für ein PC-Startpaket der untersten Kategorie inklusive Drucker, CD-Brenner und Scanner bei rund 180,- DM zuzüglich Mehrwertsteuer, so HP.

74 Prozent der Konsumenten unterstützen der Umfrage zufolge Lösungen, die eine nutzungsbezogene Vergütung ermöglichen. Auf Unternehmerseite fordern diese Lösung sogar 81 Prozent.

Verbraucher und Unternehmen lehnen Urheberrechtsabgaben ab 

eye home zur Startseite
M.Kessel 25. Apr 2001

Allgemein Das Problem ist es, eine gerechte Lösung für alle zu finden. Dies kann aber...

PlugInTerror 25. Apr 2001

Hallo Nette Werbung D.h. ihr Buch wurde nicht sehr häufig in den Bibliotheken...

Jerry 18. Jan 2001

Wie läuft das denn in anderen Ländern? Gibt es solche GEMAs überall, oder ist das mal...

Marcus... 18. Jan 2001

Vielleicht sollten die vereinten Abgabengegner hier einmal die tatsächliche Situation der...

Doknix 17. Jan 2001

Weil du theoretisch damit kopieren koenntest - das ist halt der Sinn von diesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  2. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  3. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  4. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  5. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  6. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  7. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  8. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  9. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  10. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wow und....Ehm...

    slead | 09:04

  2. Re: Nett

    elcaron | 09:04

  3. Oberes Management funktioniert wie folgt (gilt...

    Desertdelphin | 09:03

  4. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    chewbacca0815 | 09:03

  5. Re: YAY! der selbe scheiss wie bei ritter sport

    _LC_ | 09:03


  1. 09:00

  2. 08:02

  3. 07:47

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 11:55

  7. 11:21

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel