Add-On für Sudden Strike angekündigt

CDV erwartet ausgeglichenes Ergebnis für 2000

Die CDV Software Entertainment AG kündigt zu dem vielfach preisgekrönten Echtzeitstrategiespiel Sudden Strike ein Add-On an, das im ersten Quartal 2001 veröffentlicht werden soll. Neben vier Einzelspieler-Missionen soll es zehn Multiplayer-Missionen, einen Map-and-Mission-Editor, Sommer-, Winter-, Herbst- und Wüsten-Landschaften sowie ein verbessertes und schnelleres Interface bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem gibt es einige Detailverbesserungen: Offiziere erhöhen nun die Erfahrung der umliegenden Einheiten, der Spieler kann mit einem Fernglas sein Sichtfeld bestimmen und jetzt auch Fahrzeuge, wie zum Beispiel Panzer, rückwärts fahren. Über dreißig neue Einheiten wie Br-5 mortar, ISU-152, Medics, Flak-88, Hummel, Hetzer, Sd.Kfz.303, Tetrarch, Bazooka-men, M-18 Hellcat oder Mack 6x6 erfreuen zusätzlich das Herz des Strategen.

Darüber hinaus gab CDV bekannt, dass man nach vorläufigen Berechnungen für das Jahr 2000 mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht wie bisher angekündigt einen Verlust, sondern mindestens ein ausgeglichenes Ergebnis erwarte. So belaufen sich etwa die mit 28,7 Millionen DM prognostizierten Bruttoverkaufserlöse (vor Retouren) auf nach Firmenangaben merklich über 30 Millionen DM gegenüber im Vorjahr 17,9 Millionen DM. Insbesondere der Verkaufserfolg von Sudden Strike dürfte merklich zu diesem Ergebnis beigetragen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ARK 18. Jan 2001

und Schuetzengraeben gibts immer noch nicht *grumel*

ARK 18. Jan 2001

Also abwerfen wirst du die Tetrarch-Panzer per Fallschirm abwerfen koennen...

Tentacle 18. Jan 2001

Hi, diese neuen Waffen des Add-Ons mögen ja ganz interessant sein. Aber - was hat sich...

Goose 18. Jan 2001

natürlich gibt es da schon was ... schau halt mal ins csv-sudden strike-forum ... es soll...

TeeKay 17. Jan 2001

ISU-152 ist ein russischer Jagdpanzer mit 152mm Haubitze. Hat so ziemlich alles...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /