Abo
  • Services:

Auto-Tastatur für Palm III

RoadWriter enthält zwei serielle Anschlüsse

Revolve Design bringt mit dem RoadWriter eine Palm-Tastatur auf den Markt, die speziell für den Einsatz im Auto gedacht ist. Der Hersteller ist unter anderem spezialisiert auf Auto-Einbau-Kits für Palm-PDAs.

Artikel veröffentlicht am ,

RoadWriter
RoadWriter
Als Basis des RoadWriter verwendet der Hersteller eine Tastatur, die dem GoType-Keyboard von Landware sehr ähnelt.

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Der RoadWriter besitzt ein kleineres Tastenlayout als eine Desktop- oder Notebook-Tastatur, soll aber dennoch das Schreiben mit dem Zehnfinger-System ermöglichen. Allerdings derzeit ohne deutsche Umlaute. Die Tastatur besitzt spezielle Palm-Funktionen zur bequemen Steuerung des PDA.

Über die beiden an der Unterseite der Tastatur untergebrachten seriellen Buchsen findet der PDA bequem Anschluss an einen GPS-Empfänger oder ein Modem.

Wahlweise bietet der Hersteller den RoadWriter auch mit aufladbaren Batterien und KfZ-Ladekabel an, so dass der Organizer im Auto mit Strom versorgt werden kann. Der RoadWriter soll sich ganz bequem ins Auto einbauen lassen, indem eine Art Podest die Tastatur mit dem PDA trägt.

Den RoadWriter gibt es nur für PDAs von Palm und auch nur für die monochromen Palms der Serie III und die in Deutschland nicht erhältliche VIIer-Serie. Ohne Lademöglichkeit kostet der RoadWriter 129,95 US-Dollar, mit Ladeoption steigt der Preis auf 199,95 US-Dollar. Eine Variante mit deutschen Umlauten gibt es derzeit nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

ip (Golem.de) 17. Jan 2001

Soweit aus den vorliegenden Informationen und der Web-Seite ersichtlich ist, ähnelt der...

Spiegelstrich 17. Jan 2001

kann man das GoType-Keyboard von Landware nicht nachruesten - was soll denn so toll an...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Herstller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /