Spieletest: Sacrifice - Grafisch grandioses Strategie-Epos

Screenshot #3
Screenshot #3
Ansonsten sind auch die Aufgaben eines Magiers nicht sehr viel anders als die normalsterblicher Strategen: Truppen, beziehungsweise in diesem Fall Monster, wollen erschaffen und in die Schlacht gejagt werden, Ressourcen in Form von Mana müssen ausfindig gemacht und beinahe 100 Zaubersprüche gelernt werden.

Stellenmarkt
  1. Project Consultant - Innovation Scouting & Implementation (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Junior IT-Projektmanager für Softwareprojekte (m/w/d)
    SENSIS GmbH, Viersen
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Das eigentlich Herausragende an Sacrifice ist jedoch die Präsentation: Die fantasievoll gezeichneten Landschaften und die unzähligen Effekte würden auch einem herausragenden Ego-Shooter alle Ehre machen, selten wurde in diesem Genre eine derartige Farbenpracht geboten. Auch die Sprachausgabe mitsamt der witzigen Sticheleien zwischen den recht eigensinnigen Gottheiten ist hörenswert, wenn auch an manchen Stellen ein wenig zu pathetisch.

Fazit:
Ebenso wie einst Homeworld stellt auch Sacrifice einen Meilenstein im Strategiegenre dar. Insbesondere die Optik begeistert und ist richtungsweisend für kommende Programme, aber auch das Gameplay im abwechslungsreichen Ambiente fesselt Anfänger und Experten gleichermaßen. Mit Sacrifice hat Shiny somit eindeutig den besten Titel in der Geschichte des noch recht jungen Entwicklungsteams abgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Sacrifice - Grafisch grandioses Strategie-Epos
  1.  
  2. 1
  3. 2


Vile 15. Jan 2007

Hallo :-) Es gibt eine neue Fanseite zu Sacrifice! Auf der findet man alles was man sich...

kA 07. Feb 2006

naja hab keine ahnung von was ihr da schreibt also ciao

LX 17. Jan 2001

Hi, klar, aber online liest man eh nicht gern viel. Also eine A4 Seite, so ca. 500...

LX 17. Jan 2001

oder Spiele, die für 80 Mark verkauft werden, aber nicht mehr als ein add-on sind. Da...

blackfly 17. Jan 2001

versuchs mal hier: www.gzone.de Die sind sehr ausführlich !!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Artikel
  1. Star Trek: Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien
    Star Trek
    Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien

    Die zweite Hälfte von Star Trek: Discovery kommt ab Februar auf Pluto TV. Außerdem gibt es Termine für weitere Star-Trek-Serien.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. GPU System Processor: Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger
    GPU System Processor
    Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger

    Mit der Freischaltung des RISC-V-basierten GPU System Processor (GSP) soll mehr Leistung bei Systemen mit Nvidia-Grafikchips verfügbar sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 JETZT BESTELLBAR • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • LG OLED 55" 120Hz • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) [Werbung]
    •  /