Abo
  • Services:

Comdirect steigerte Kundenzahl um 300.000

Europaweit werden über 577.000 Kunden betreut

Der Online-Broker Comdirect konnte in den vergangenen zwölf Monaten rund 300.000 Neukunden gewinnen. Mit insgesamt 577.000 Kunden, davon 575.000 in Deutschland (1999: 277.000), bezeichnet sich Comdirect als größter Online-Broker in Deutschland und Europa. Die Steigerung der Kundenzahlen wurde vor allem im ersten Halbjahr 2000 erzielt, während im dritten und vierten Quartal letzten Jahres mit Blick auf die negative Entwicklung an den Finanzmärkten ein moderates Kundenwachstum zu verzeichnen war.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den hohen Zuwächsen bei den Neukunden sind auch die Wertpapieraufträge im vergangenen Jahr stark angestiegen. Konzernweit hat Comdirect im Jahresverlauf insgesamt 15,3 Millionen Orders entgegengenommen und 10,3 Millionen Aufträge ausgeführt. Auf das vierte Quartal entfielen davon 2,4 Millionen Trades. Die Anzahl der ausgeführten Orders pro Kunde stieg damit von 23,1 im Jahr 1999 auf 26,8 im Jahr 2000.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Das betreute Kundenvermögen erhöhte sich von 8,9 Milliarden Euro per 31.12.1999 auf 10,2 Milliarden Euro zum 31.12.2000 (Deutschland 10,1 Milliarden Euro). Das Depotvolumen konnte trotz der Kursverluste an den Finanzmärkten im Jahresverlauf auf 8,1 Milliarden Euro gesteigert werden (31.12.1999: 6,8 Milliarden Euro), während die Kundeneinlagen im Jahresverlauf auf 2,0 Milliarden Euro leicht zurückgingen (31.12.1999: 2,1 Milliarden Euro). Der Anteil von Investmentfonds am gesamten Depotvolumen erhöhte sich zum Jahresende 2000 auf knapp 14 Prozent (31.12.1999: 6 Prozent).

Die Anzahl der Mitarbeiter in Deutschland stieg innerhalb der letzten zwölf Monate von 745 auf 1.387. Europaweit waren im Comdirect-Konzern per 31.12.2000 insgesamt 1.536 Mitarbeiter beschäftigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Mamas Hampele 26. Sep 2010

Na ja,ich sag mal,die werden schon wissen was sie tun,jedoch schlecht wäre es nicht...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /