Metrowerks verbessert seine PlayStation-2-Entwicklertools

CodeWarrior Version 2.5 für Sonys Spielekonsole erhältlich

Metrowerks "CodeWarrior for PlayStation 2"-Entwicklungs-Toolset bietet in der nun fertigen Version 2.5 erstmals einen Multi-Kern-, Multi-Prozessor-Debugger, der den Mikrocode der Vector Processing Units (VU), den Speicher des Input-Output-Processor (IOP) und den Prozessor der Emotion-Engine (EE) innerhalb einer Benutzeroberfläche debuggen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Codewarrior 2.5 für PS2
Codewarrior 2.5 für PS2
Ebenfalls neu sind die "Art Package Plug-ins", mit deren Hilfe die Entwicklungszeit von Spielen weiter verringert werden kann: Mit CWComUtil können Programmierer eine Command-Line- oder Menü-basierte Schnittstelle für Grafiker bereitstellen, die eine Veränderung von z.B. Charakteren, Szenen oder Hintergründen erlaubt, ohne dass im Anschluss die veränderten Executables in die Entwickler-Hardware geladen werden müssen. Statt dessen werden nur die Veränderungen eingespielt, Grafiker können freier arbeiten und die Programmierer sich um andere Dinge kümmern.

Stellenmarkt
  1. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Projektmanager "technische Administration Schulnetzwerk" (m/w/d)
    Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Frankfurt
Detailsuche

Auch an der Entwicklungsumgebung (IDE) selbst hat Metrowerks gearbeitet. Während das Interface sein Aussehen beibehalten hat, wurden zahlreiche Funktionen verbessert oder hinzugefügt. So sollen unter anderem die Such- und Vergleichs-Funktionen überarbeitet worden sein, Fensterpositionen und -größen gespeichert werden und ihre Inhalte als HTML-Code gesichert werden können.

Die Version 2.5 von "CodeWarrior for PlayStation 2" ist in Europa ab sofort über Criterion Software erhältlich, während in den USA Metrowerks die Distribution der Lizenzen selber abwickelt. Laut Metrowerks gibt es derzeit 1.700 registrierte Nutzer, die mit den CodeWarrior-Tools PlayStation-2-Spiele entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienen Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Artikel
  1. Koalitionsvertrag: Berlin setzt auf Open Source
    Koalitionsvertrag
    Berlin setzt auf Open Source

    Die neue Berliner Landesregierung hält Open Source für "unverzichtbar". Offener Code soll priorisiert und OSS-Communitys gefördert werden.

  2. TTDSG: Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten
    TTDSG
    Neue Cookie-Regelung in Kraft getreten

    Mit jahrelanger Verspätung macht Deutschland die Cookie-Einwilligung zur Pflicht. Die Verordnung zu Einwilligungsdiensten lässt noch auf sich warten.

  3. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /