• IT-Karriere:
  • Services:

Metrowerks verbessert seine PlayStation-2-Entwicklertools

CodeWarrior Version 2.5 für Sonys Spielekonsole erhältlich

Metrowerks "CodeWarrior for PlayStation 2"-Entwicklungs-Toolset bietet in der nun fertigen Version 2.5 erstmals einen Multi-Kern-, Multi-Prozessor-Debugger, der den Mikrocode der Vector Processing Units (VU), den Speicher des Input-Output-Processor (IOP) und den Prozessor der Emotion-Engine (EE) innerhalb einer Benutzeroberfläche debuggen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Codewarrior 2.5 für PS2
Codewarrior 2.5 für PS2
Ebenfalls neu sind die "Art Package Plug-ins", mit deren Hilfe die Entwicklungszeit von Spielen weiter verringert werden kann: Mit CWComUtil können Programmierer eine Command-Line- oder Menü-basierte Schnittstelle für Grafiker bereitstellen, die eine Veränderung von z.B. Charakteren, Szenen oder Hintergründen erlaubt, ohne dass im Anschluss die veränderten Executables in die Entwickler-Hardware geladen werden müssen. Statt dessen werden nur die Veränderungen eingespielt, Grafiker können freier arbeiten und die Programmierer sich um andere Dinge kümmern.

Stellenmarkt
  1. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. CipSoft GmbH, Regensburg

Auch an der Entwicklungsumgebung (IDE) selbst hat Metrowerks gearbeitet. Während das Interface sein Aussehen beibehalten hat, wurden zahlreiche Funktionen verbessert oder hinzugefügt. So sollen unter anderem die Such- und Vergleichs-Funktionen überarbeitet worden sein, Fensterpositionen und -größen gespeichert werden und ihre Inhalte als HTML-Code gesichert werden können.

Die Version 2.5 von "CodeWarrior for PlayStation 2" ist in Europa ab sofort über Criterion Software erhältlich, während in den USA Metrowerks die Distribution der Lizenzen selber abwickelt. Laut Metrowerks gibt es derzeit 1.700 registrierte Nutzer, die mit den CodeWarrior-Tools PlayStation-2-Spiele entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,50€
  2. 26,99€
  3. 20,99€

Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

    •  /