• IT-Karriere:
  • Services:

Intel übernimmt Netzwerkanbieter Xircom

Kaufpreis liegt bei 748 Millionen US-Dollar

Intel wird über eine Tochter den Anbieter von Netzwerkequipment Xircom übernehmen. Dabei zahlt Intel 25,- US-Dollar pro Xircom-Aktie, was einem Gesamtvolumen von ungefähr 748 Millionen US-Dollar entspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel will mit der Übernahme sein Angebot von Netzwerkhardware für Desktop-PCs ausbauen und vor allem auch die Xircom-Produkte für Notebooks übernehmen. Xircom bietet PC Cards und andere Produkte an, die direkten oder z.B. über Modem indirekten Netzwerkzugang ermöglichen. Dabei hat sich Xircom durch kleine und mit vielen Funktionen ausgestattete Devices einen Namen gemacht.

Stellenmarkt
  1. Performance Media Deutschland GmbH, Hamburg
  2. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin

Bis zum Abschluss der Übernahme soll Xircom als eigenständige Tochter von Intel erhalten bleiben. Anschließend werde Xircom in Intels Network Communications Group integriert.

Xircom verkauft seine Produkte in über 100 Länder und beschäftigt weltweit etwa 1.900 Mitarbeiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  3. 24,99€
  4. 3,50€

Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
    •  /