• IT-Karriere:
  • Services:

Pinnacle kündigt Studio DVdDisc an

Software erstellt SuperVideo-CD per Knopfdruck

Pinnacle Systems will auf der diesjährigen CeBIT erstmals eine Software mit dem Arbeitstitel "Studio DVdDisc" vorstellen. Diese in Kooperation mit Philips entstandene Lösung erlaubt es, Videofilme auf CD-R oder CD-RW zu brennen und sie anschließend auf DVD-Playern abzuspielen, die kompatibel zur Super-Video-CD (SVCD) sind.

Artikel veröffentlicht am ,

SVCD beruht im Gegensatz zur VideoCD (VCD) nicht auf MPEG-1, sondern auf MPEG-2 mit variablen Bitraten und bietet eine Auflösung von 480 x 576 Bildpunkten (PAL). Die Qualität von SVCD-Videos kommt zwar nicht an die von DVDs heran, ist aber besser als die von VHS-Bändern und VCDs (352 x 288 Bildpunkte). Eine SVCD kann - je nach Kompressionsgrad - zwischen 35 und 80 Minuten Video enthalten, so dass Videos mit Spielfilmlänge auf zwei bis drei CDs verteilt sind.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Dresden
  2. Stadt Paderborn, Paderborn

Studio DVdDisc gibt deshalb automatisch an, wie viele CDs benötigt werden, und nimmt dementsprechend die Aufteilung vor. Die Software erstellt während dieses Prozesses eine MPEG2 SVCD-Datei, welche anschließend auf CD-R oder CD-RW Disc gebrannt wird.

Mit der integrierten Studio Software können Anwender ihre Videos zusätzlich um Titel, Musik und verschiedene Effekte erweitern. Die Software soll mit jedem IEEE 1394 /Firewire Board in einem PC oder Laptop und einer DV-Kamera funktionieren.

Auf der diesjährigen CeBIT will Pinnacle zudem die bereits im letzten Jahr unter dem Projektnamen Bungee angekündigte externe Personal-Videorecorder-(PVR-)Lösung für den USB Port zeigen, mit der man dann den PC zum Videorekorder machen kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Videorekordern erlaubt das voraussichtlich im Sommer 2001 ausgelieferte Produkt Bungee dem Anwender, das laufende TV-Programm jederzeit anzuhalten und auf Knopfdruck fortzusetzen, ohne etwas zu verpassen. Die aktuelle Fernsehsendung wird dazu ständig auf der Festplatte zwischengespeichert, so dass Vor- und Zurückspringen sowie individuelle Wiederholungen und Zeitlupen möglich sind (Time-Shift-Funktion).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
    •  /