Abo
  • Services:
Anzeige

Weiterbildungs-Initiative für Internet-Start-ups

Sinnvollerer Einsatz von Marketingetats als Lernziel

Der Silicon City Club e.V., der nach eigenen Angaben größte deutsche Verein von Internet-Gründern, sowie die ProfessionPark AG und der Arbeitskreis "Start-ups" im Bundesverband der deutschen Internet-Wirtschaft haben eine neue Ausbildungs- und Networking-Initiative für Internet-Unternehmen ins Leben gerufen. Ziel ist die Unterstützung der Weiterbildung von Fach- und Führungskräften vor allem in Start-up-Unternehmen.

Anzeige

An den Start geht die neue Initiative mit der Veranstaltungsreihe SiliconCityPark. Das erste Event findet am 27. Januar um 13.00 Uhr im Frankfurter Gründerzentrum VentureLab statt. Thema ist die Marketingkommunikation eines Internet-Unternehmens. Jörg Lichtenberg, Vorstand des Silicon City Club e.V., erklärte dazu: "Gerade in der Gründungsphase stellt die Kommunikation einen strategischen Erfolgsfaktor dar. Es gilt, eine einzigartige Identität, ein 'Branding', zu schaffen, das Unverwechselbarkeit sicherstellt und die für den Erfolg notwendige Aufmerksamkeit erzeugt."

Lichtenberg verweist auf Marktuntersuchungen, wonach im letzten Jahr viele Internet-Firmen blauäugig millionenschwere Marketingbudgets versenkt haben - oftmals ohne Erfolg. "Wir wollen den Start-ups dabei helfen, 2001 ihre Marketinggelder sinnvoller einzusetzen", nennt Lichtenberg das Ziel der Initiative.

Zum Thema "Optimale Verwendung des Kommunikationsbudgets von Start-ups" informieren die Geschäftsführer von Rempen & Partner, Impiric und Dripke Wolf & Weissenbach. Eingeladen sind Marketingvorstände und Leiter der Marketingabteilungen junger Internet-Unternehmen. Zudem räumt ProfessionPark zehn qualifizierten Young Professionals die Gelegenheit zur Teilnahme an dem Event ein.

Über den 27. Januar hinaus will die SiliconCityPark-Initiative weitere Veranstaltungen anbieten, die über die erfolgsentscheidenden Faktoren für Start-ups informieren und gleichzeitig eine Vernetzung zum "Erfolgsfaktor" Führungsnachwuchs sicherstellen. Fortgesetzt wird die Veranstaltungsreihe mit Themen für die Bereiche Finanzen, Informationstechnologie und Personal.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. ORDIX AG, Köln, Düsseldorf
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

  2. Samsung

    Erste Details zum Galaxy S9

  3. Cyber Monday

    Streiks an drei Amazon-Standorten

  4. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test

    Alexa, zeig's mir!

  5. Apple

    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

  6. Notruf

    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

  7. Netzneutralität

    US-Behörde FCC will Internetprovidern alles erlauben

  8. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  9. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  10. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Wegen iPhone X dieses Jahr kein Weihnachten

    FreierLukas | 10:36

  2. Re: FireHD 10 und der Amazon App Store

    Avarion | 10:36

  3. Re: Ich hasse Google

    Tamashii | 10:36

  4. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 10:34

  5. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Andrej553 | 10:34


  1. 10:39

  2. 10:30

  3. 10:20

  4. 08:55

  5. 07:41

  6. 07:30

  7. 07:12

  8. 17:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel