• IT-Karriere:
  • Services:

Lotus kündigt Domino Everyplace Serverfamilie an

Zugang zu Unternehmensdaten per Mobiltelefon und Handheld

Auf seiner alljährlichen Benutzer- und Entwicklerkonferenz Lotusphere in Orlando, USA, hat Lotus Development ein umfangreiches Portfolio an mobil arbeitenden Lösungen vorgestellt. Diese Lotus-Domino-Everyplace-Serverfamilie ermöglicht Anwendern von unterwegs mit Handhelds oder WAP-fähigen-Mobiltelefonen den Zugriff auf Informationen, die auf einem Lotus-Domino-Server gespeichert sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Kommunikation zwischen Lotus-Notes/Domino-Intranets und mobilen Geräten zu optimieren, hat Lotus Development eine Reihe von Lotus-Domino-Everyplace-Servern entwickelt. Damit implementierte Lösungen gewährleisten den problemlosen Zugang zu unternehmenskritischen Anwendungen und Informationen mit Mobiltelefonen und Handheld-Geräten. "Für Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeiten - auch über die eigenen Grenzen hinaus - erweitern wollen, erweisen sich mobile Kommunikationslösungen immer stärker als zentrale Elemente", erklärte Peter Hantl, Market Solutions Manager bei Lotus Development in Ismaning.

Stellenmarkt
  1. TU Dresden, Dresden
  2. itsc GmbH, Hannover

"Anwender erhalten damit vielfältige Optionen, jederzeit, von jedem Ort aus und mit dem Endgerät ihrer Wahl - sei es ein Desktop-PC, ein Notebook, ein PDA oder auch ein WAP-fähiges Handy - den Kontakt zu ihrem zentralen Messaging- und Groupwaresystem zu halten."

Der Lotus Domino Everyplace Access Server verwendet das Wireless Application Protocol (WAP) und macht die Messaging- und Groupwarefunktionen von Lotus Notes/Domino auch für Geräte mit einem Microbrowser zugänglich. Möglich wird damit ein drahtloser Zugriff auf E-Mails, Terminkalender und Adressverzeichnisse (Directories).

Der Lotus Domino Everyplace Sync Server bietet eine Synchronisation zwischen mobilen Geräten und dem Lotus Domino Server; abgleichen lassen sich damit E-Mails, Einträge in Zeitplaner, To-Do-Listen und Directories. Dabei unterstützt der Sync Server PalmOS- , Windows CE/Pocket-PC- , EPOC- sowie SyncML-fähige Geräte.

Der Lotus Domino Everyplace Enterprise Server umfasst eine Entwicklungsumgebung zur Erstellung neuer Anwendungen, die von mobilen Plattformen zugänglich sind. Die Unterstützung von Standards wie XML, WAP und SyncML ermöglicht mobilen Anwendern - abhängig von ihren jeweiligen Anforderungen - online oder offline zu arbeiten.

Bestandteil des Lotus Domino Everyplace Enterprise Server ist ein Mobile Domino Designer Tool, mit dem neue Anwendungen speziell für drahtlose Umgebungen erstellt werden können. Die Lotus Domino Everyplace Server erweitern die Funktionalität des bereits angebotenen Lotus-Domino-Everyplace-Quickstart-Pakets. Die Serverfamilie wird im Laufe des zweiten Quartals verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /