Abo
  • Services:

Lotus kündigt Domino Everyplace Serverfamilie an

Zugang zu Unternehmensdaten per Mobiltelefon und Handheld

Auf seiner alljährlichen Benutzer- und Entwicklerkonferenz Lotusphere in Orlando, USA, hat Lotus Development ein umfangreiches Portfolio an mobil arbeitenden Lösungen vorgestellt. Diese Lotus-Domino-Everyplace-Serverfamilie ermöglicht Anwendern von unterwegs mit Handhelds oder WAP-fähigen-Mobiltelefonen den Zugriff auf Informationen, die auf einem Lotus-Domino-Server gespeichert sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Um die Kommunikation zwischen Lotus-Notes/Domino-Intranets und mobilen Geräten zu optimieren, hat Lotus Development eine Reihe von Lotus-Domino-Everyplace-Servern entwickelt. Damit implementierte Lösungen gewährleisten den problemlosen Zugang zu unternehmenskritischen Anwendungen und Informationen mit Mobiltelefonen und Handheld-Geräten. "Für Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeiten - auch über die eigenen Grenzen hinaus - erweitern wollen, erweisen sich mobile Kommunikationslösungen immer stärker als zentrale Elemente", erklärte Peter Hantl, Market Solutions Manager bei Lotus Development in Ismaning.

Stellenmarkt
  1. TUI Business Services GmbH, Hannover
  2. Hays AG, Raum Frankfurt am Main

"Anwender erhalten damit vielfältige Optionen, jederzeit, von jedem Ort aus und mit dem Endgerät ihrer Wahl - sei es ein Desktop-PC, ein Notebook, ein PDA oder auch ein WAP-fähiges Handy - den Kontakt zu ihrem zentralen Messaging- und Groupwaresystem zu halten."

Der Lotus Domino Everyplace Access Server verwendet das Wireless Application Protocol (WAP) und macht die Messaging- und Groupwarefunktionen von Lotus Notes/Domino auch für Geräte mit einem Microbrowser zugänglich. Möglich wird damit ein drahtloser Zugriff auf E-Mails, Terminkalender und Adressverzeichnisse (Directories).

Der Lotus Domino Everyplace Sync Server bietet eine Synchronisation zwischen mobilen Geräten und dem Lotus Domino Server; abgleichen lassen sich damit E-Mails, Einträge in Zeitplaner, To-Do-Listen und Directories. Dabei unterstützt der Sync Server PalmOS- , Windows CE/Pocket-PC- , EPOC- sowie SyncML-fähige Geräte.

Der Lotus Domino Everyplace Enterprise Server umfasst eine Entwicklungsumgebung zur Erstellung neuer Anwendungen, die von mobilen Plattformen zugänglich sind. Die Unterstützung von Standards wie XML, WAP und SyncML ermöglicht mobilen Anwendern - abhängig von ihren jeweiligen Anforderungen - online oder offline zu arbeiten.

Bestandteil des Lotus Domino Everyplace Enterprise Server ist ein Mobile Domino Designer Tool, mit dem neue Anwendungen speziell für drahtlose Umgebungen erstellt werden können. Die Lotus Domino Everyplace Server erweitern die Funktionalität des bereits angebotenen Lotus-Domino-Everyplace-Quickstart-Pakets. Die Serverfamilie wird im Laufe des zweiten Quartals verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  2. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  3. 199€ für Prime-Mitglieder
  4. 399€ (Vergleichspreis 469€)

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /