• IT-Karriere:
  • Services:

Gerüchte um neue Dreamcast-Hardware

Dreamcast als Steckkarten für PCs und Notebooks?

Bereits seit Ende 2000 geistern Gerüchte um eine Dreamcast-Steckkarte für PCs durch das Internet, die sich auf Segas Ankündigung einer Ein-Chip-Version der Dreamcast stützen. Die japanische Publikation NetBrain will nun von Insidern Weiteres erfahren haben.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll ab Sommer 2001 eine Dreamcast-Steckkarte für 10.000 Yen, umgerechnet knapp 175,- DM, auf den Markt kommen. Auch Notebook-Benutzer sollen angeblich mit einer externen Dreamcast-Erweiterung versorgt werden, die im Herbst 2001 erscheinen werde. Allerdings dürfte solche Hardware wohl nur für Entwickler oder kommende Onlinespiele interessant sein, denn ohne ein für PCs bisher nicht erhältliches GD-ROM-Laufwerk (1-GB-Medien) können Dreamcast-Spiele nicht geladen werden.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Universitätsstadt MARBURG, Marburg

Auch eine Art Dreamcast-Spiele-kompatible Set-Top-Box für digitales Satellitenfernsehen soll bald erscheinen. Diese klingt am plausibelsten, hat Sega doch bereits die Ausweitung des Onlinespiele-Bereichs und die Lizenzvergabe von Dreamcast-Technologie angekündigt. Zudem ist Digital-TV in Japan extrem populär.

Bei Sega Deutschland wusste man auf Nachfrage weder von der beschriebenen Hardware noch von den Gerüchten. Bis hier etwas bestätigt ist, sollte man also vor allem bei den Dreamcast-Erweiterungskarten für Notebooks und PCs besser davon ausgehen, dass es sich um Fantasieprodukte handelt.

Definitiv nicht im Bereich der Gerüchte ist übrigens, dass in Kürze eine neue Version der Dreamcast-Konsole auf den Markt kommt, die keine CD-R/RWs mehr abspielen kann. Dies bestätigte John Byrd, Director of Development Technology von Sega of America, in einer Mailingliste für die NetBSD-Dreamcast-Umsetzung. Damit will Sega die Verbreitung von Raubkopien eindämmen, allerdings wird das auch ein herber Schlag für die sich entwickelnde unabhängige Dreamcast-Entwicklerszene sein, sofern findige Hardware-Tüftler nicht bald entsprechende Gegenmaßnahmen finden und in Form von so genannten Mod-Chips erhältlich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...
  2. 121,58€ inkl. Direktabzug und weitere 10€ Rabatt bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 164...
  3. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  4. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...

Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

    •  /