Abo
  • Services:
Anzeige

USK fordert Reform des Jugendschutzes

USK legt Jahresbilanz 2000 vor

Über 5600 Produktionen von 196 Antragstellern aus zehn Ländern wurden seit 1994 bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) geprüft. Im Jahr 2000 trafen 81 Produktionen mehr als im Vorjahr bei der USK ein: 930 gegenüber 849 im Jahr 1999.

Anzeige

Das Jahr 2000 stand ganz im Zeichen der Zuwächse bei eingereichten Konsolenspielen. Dagegen sank die Anzahl geprüfter Titel für den PC von 524 auf 420.

Erstmals kamen auch 39 Titel für die PS2 in der USK-Statistik vor. 192 Titel für die PSone, gegenüber 216 Titeln im Vorjahr, wurden geprüft. Fuhr die Dreamcast bei der USK 1999 nur 31-mal hoch, waren es 2000 schon 102 Produktionen, die getestet wurden. Die Zahl der Game-Boy-Spiele stieg durch den Game Boy Color von 29 auf 96. N64-Produkte erscheinen 20-mal in der Statistik 2000, 1999 waren es 25 Titel.

Die Charts der USK-Genres zeigen: Titel in der Tradition der Automatenspiele (Arcade) boomten, ihre Zahl stieg von 173 in 1999 auf 241 in 2000. Auf Platz zwei der Genres kamen Sportspiele mit 157, und auch die Zahl der Jump'n Run-Titel nahm von 41 auf 72 zu.

Überwiegend durch den Anstieg bei den Sport- und bei den Jump'n Run-Spielen wurde die USK-Einstufung "ohne Altersbeschränkung" im Jahr 2000 genau 106-mal häufiger als im Vorjahr vergeben. Rund zwei Drittel aller Titel erhielten eine Alterseinstufung unterhalb der 12 Jahre, 64,9 Prozent.

Die Zahl der Rollenspiele nahm um 14 auf 44 zu, militärische Strategiespiele gab es weniger. Nur 59 gegenüber 75 im Jahr 1999 fielen in diese Kategorie. Auch die militärische Simulation musste Verluste hinnehmen. Waren es 1999 noch 37, betrug ihre Zahl 2000 nur noch 24.

Die Zahl von Adventure bleibt recht konstant und kletterte von 71 auf 76. Mit 75 Titeln konnte der Bereich 3D-Action-Genre ein kleines Plus von neun Titeln verbuchen. Deutlich mehr Titel waren reine Multiplayerspiele für LAN oder Internet.

"Mit Breitband, Festpreis, Internetanbindung für Konsolen und mobilen Endgeräten wie dem Handy sind digitale Spielwiesen alltäglich weltweit verfügbar. Der Download von Counter-Strike ist orts- und zeitunabhängig und damit staatlicher 'Freigabe' und Zugangskontrolle entzogen. Eine Reform des Jugendschutzes muss deshalb die Logik des 20. Jahrhunderts verlassen. Familien verfügen in der digitalen Welt der Spiele selbst über Orte und Zeiten des Zugangs. USK-Einstufungen setzen darum seit sechs Jahren erfolgreich auf Beratung und auf die Kompetenz aller Beteiligten", kommentiert der Leiter der USK, Dr. Klaus-Peter Gerstenberger, die Jahresbilanz 2000.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  3. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  4. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€
  2. 34,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Wäre eh nicht möglich.

    senf.dazu | 21:38

  2. Re: habe es gestern getestet...

    mike_kaily | 21:38

  3. Re: Man darf gespannt sein...

    moepmoep | 21:34

  4. Re: Steht doch auf der Datenschutz-Seite von...

    xeneo23 | 21:32

  5. Re: Staatsgelder verpulfert

    Niaxa | 21:29


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel