Abo
  • Services:

Computerpionier William Hewlett verstorben

Mitgründer von HP

William Redington Hewlett, der 1938 zusammen mit David Packard gemeinsam mit 538 Dollar eine kleine Elektronikfirma im kalifornischen Palo Alto gegründet hatte, starb am 13. Januar 2001 im kalifornischen Portola Valley. Er wurde 87 Jahre alt.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor der Firmengründung studierten Hewlett und Packard in Stanford. Hewlett arbeitete danach für kurze Zeit bei General Electric im Bundesstaat New York. Die beiden Männer hatten mit der Gründung des Unternehmens Hewlett-Packard den Grundstein zum Wachstum der Gegend gemacht, die man später Silicon Valley nennen sollte.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen

Den Durchbruch schafften Hewlett und Packard, die sich zunächst im Verkauf einiger heute obskur erscheinenden Erfindungen versuchten, mit der Entwicklung von Ton-Oszillatoren, die sie an die Walt Disney Studios verkauften und die im Film "Fantasia" eingesetzt wurden.

Später entwickelte sich daraus das global agierende Elektronikunternehmen, das durch seine mitarbeiterfreundliche Unternehmenskultur, die auch als als H.P. Way bezeichnet wurde, bekannt wurde. 1978 ging Hewlett in den Ruhestand. William Redington Hewlett wurde am 20. Mai 1913 in Ann Arborin Michigan geboren und zog im Alter von drei Jahren mit seiner Familie nach Kalifornien um, als sein Vater an die Fakultät der Stanford Medical School berufen wurde.

Im vergangenen Jahr wurde HP in zwei Firmenteile aufgespalten: Die Hewlett-Packard Company, mit Umsätzen von 48,8 Milliarden Dollar und mehr als 88.000 Mitarbeitern und Agilent Technologies mit einem Umsatzvolumen von 10,8 Milliarden Dollar und mehr als 47.000 Mitarbeitern.

Der Computerpionier gründete 1966 zusammen mit seiner Frau Flora Hewlett die Hewlett Foundation, die zurzeit ein Stiftungsvermögen von 3,5 Milliarden US-Dollar verwaltet. Er hinterlässt seine zweite Frau Rosemary und fünf Kinder aus seiner ersten Ehe sowie fünf Stiefkinder aus seiner zweiten Ehe. Seine erste Frau starb 1977. Zusammen mit Packard spendete Hewlett zudem mehr als 300 Millionen US-Dollar an die Stanford University. David Packard starb schon 1996.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 206,89€
  2. ab 225€
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

      •  /