Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Alice - Blutrausch im Wunderland

Unkonventionelle Adaption des Märchenstoffes

Generationen von Kindern hat die von Lewis Carrol erdachte Geschichte von Alice im Wunderland schon begeistert, und auch als Film wusste etwa die Disney-Fassung des märchenhaften Stoffes jung und alt zu faszinieren. Eine Computerspielumsetzung existierte bisher nicht - eine Lücke, die Electronic Arts nun schließt. Aber irgendwie ist das Wunderland auch nicht mehr das, was es mal war...

Artikel veröffentlicht am ,

Die Landschaften wirken düster und bedrohlich, die grinsende Katze ist gepierct und scheint der Faszination verschiedener bewusstseinserweiternder Stoffe erlegen zu sein, während das weiße Kaninchen den Charme eines Mafia-Paten versprüht. Und auch Alice wirkt eher morbide und schizophren denn lieb und unschuldig.

Inhalt:
  1. Spieletest: Alice - Blutrausch im Wunderland
  2. Spieletest: Alice - Blutrausch im Wunderland

Zurückzuführen ist diese krude Abwandlung des Wunderlandes auf den amerikanischen Spieledesigner American McGee, der sich zwar mehr oder weniger stark an der Romanvorlage orientiert, dem Stoff aber eindeutig seine eigene surreale Färbung verleiht. Der Spieler begibt sich nun mit Alice auf die Suche um herauszufinden, wer oder was für die mysteriöse Verwandlung der einstigen Traumwelt verantwortlich ist.

Prinzipiell erinnert Alice dabei zunächst an einen Ego-Shooter konventioneller Machart: Per Maus und Tastaur steuert man die mordlustige Protagonistin durch fantasievolle und von seltsamen Charakteren bevölkerte Areale, übt sich in kleineren Jump & Run-Einlagen und muss gelegentliche Rätsel knacken.

Spieletest: Alice - Blutrausch im Wunderland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 3,30€
  2. 12,99€
  3. 4,99€
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /