Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Alice - Blutrausch im Wunderland

Anzeige

Anstelle gewöhnlicher Schusswaffen greift Alice aber auf weitaus einfallsreichere Mordwerkzeuge zurück: So darf man beispielsweise unliebsame Gegner mit einer Spielkarten-Pistole außer Gefecht setzen. Auch die Rätsel sind oftmals mehr als ungewöhnlich, außer den üblichen Such-den-Schalter-Aufgaben muss etwa mal ein kleines Akustik-Quiz gelöst werden.

Zum fantasievollen und immer wieder Überraschungen bietenden Spieldesign gesellt sich eine Präsentation, die kaum Wünsche offen lässt: Die erfolgreiche Q3-Engine beeindruckt mit flüssigen Animationen und wunderschönen Grafiken, die Sounduntermalung würde auch einem Horror-Film alle Ehre machen, nur die manchmal etwas ungünstig übersetzte deutsche Sprachausgabe gibt Grund zur Kritik.

Fazit:

Für Kinder ist Alice auf Grund des häufigen Blutvergießens eher weniger zu empfehlen, für Action-Freunde dafür um so mehr: Schon lange konnte kein Titel in diesem Genre mit derart vielen Überraschungen aufwarten. Da auch die technische Umsetzung mehr als gelungen ist, gehört Alice zweifellos in eine Riege mit Action-Highlights wie Voyager Elite Force und Heavy Metal FAKK 2. Nur zu verständlich, dass man Alice demnächst auch im Kino bewundern kann - unter der Regie von Wes Craven wird das Horror-Spektakel bald auch die Lichtspielhäuser unsicher machen.

 Spieletest: Alice - Blutrausch im Wunderland

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. L'TUR Tourismus AG, Baden-Baden
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. SCHIFFL GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 18,01€+ 3€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Jad | 19:26

  2. Re: internationale steuerung von industrieanlagen...

    johnripper | 19:21

  3. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    sneaker | 19:15

  4. Re: Unsinnige Diskussion um CO2

    gutenmorgen123 | 19:13

  5. Re: 53% ? Der Wert ist so ziemlich sinnfrei.

    jacki | 19:06


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel