• IT-Karriere:
  • Services:

Sun will Standardformat für Office-Applikationen schaffen

Vorschlag für ein XML-basiertes Office-Format vorgelegt

Sun will für sein OpenOffice-Projekt, aus dem die nächste StarOffice-Version hervorgehen soll, ein XML-basiertes Dateiformat schaffen, das zum offenen Standard für Office-Applikationen avancieren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Dateiformat soll von Office-Applikationen als natives Format verwendet werden und muss daher zumindest den Funktionsmfang von StarOffice/OpenOffice-Dokumenten erreichen. Zwar soll es auch zum Austausch von Daten dienen, aber das sei nicht genug.

Stellenmarkt
  1. Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Die Inhalte sollen dabei in strukturierter Form vorliegen und durch XML-Attribute und -Elemente beschrieben werden. Zudem soll das Format vollständig dokumentiert werden und keine "geheimen" Features besitzen. Als Refernzimplementation für das Format soll OpenOffice verwendet werden.

Dabei soll das Format für alle Office-Applikationen geeignet sein, von der Textverarbeitung über die Tabellenkalkulation bis hin zu Zeichen-, Chart- oder mathematischen Applikationen und möglichst viele Bestandteile der Formate wiederverwendet werden. So soll eine Definition für eine Tabelle in einer Tabellenkalkulation auch für Tabellen in der Textverarbeitung benutzt werden können.

Binärobjekte wie z.B. Bilder will man in Form von ZIP-Dateien in die Dokumente einbinden.

Derzeit liegt das StarOffice-XML-File-Format als Draft vom Dezember vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 309€ (Bestpreis)
  2. (u. a. WD Elements 10TB für 159€, Lenovo Tab M10 64GB für 189€)
  3. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /