Abo
  • Services:
Anzeige

Unisys, Microsoft und Dell entwickeln Wahlsystem

US-Wahlprobleme ade?

Die US-Wahlposse scheint zumindest für die Wirtschaft Impulse gegeben zu haben: Gemeinsam mit Microsoft und Dell will Unisys ein besseres Wahlsystem anbieten, das in Zukunft eine schnellere, akkurate Registrierung, Identifikation, Wahl und Auswertung erlauben soll.

Anzeige

Das Softwarehaus Unisys hat dazu seine "e-@ction Election Solution" angekündigt, die ein komplettes Wahlsystem umfasst. Gemeinsam mit Microsoft und Dell soll es die verschiedenen althergebrachten Wahlsysteme wie z.B. Lochkarten-Stimmzettel ablösen, die auf Grund ungenauer Zählung in der letzten US-Wahl zu einem Auswertungschaos geführt haben.

Das von Unisys vorgestellte elektronische Wahlsystem soll auf die Bedürfnisse von Gemeinden, Landkreisen und Staaten angepasst werden können. Zudem soll es lange Warteschlangen durch schnelle Registrierung von Wählern direkt am Wahlpult vermeiden helfen und Betrugsversuche vereiteln können.

Vor allem aber soll es laut Unisys benutzerfreundlich sein, ein Problem, mit dem laut Presseberichten zur US-Wahl nicht nur bereits existierende elektronische sondern auch auf Papier beruhende Wahlsysteme zu kämpfen hatten.

Elektronische Wahlsysteme hat Unisys bereits in Brasilien, Costa Rica und der Stadt Rom installiert. In Minnesota, USA, wurde darüber hinaus ein Feldversuch zur Wahl per Internet absolviert.

Auch von staatlicher Seite gibt es Initiativen, die Wahl zu vereinfachen und schneller zu Ergebnissen zu kommen: Die Federal Election Commission (FEC) der USA arbeitet an freiwilligen Wahlsystem-Standards, die noch 2001 veröffentlicht werden sollen. Darin sollen sowohl Fernwahl, Wahl im eigenen Heim, Wahl per Internet und von der Regierung betreuten Wahlstätten adressiert werden.

Kommentar:
Ob neue elektronische Wahlsysteme alle Probleme werden beseitigen können, ist fraglich. Schließlich gibt es immer noch den menschlichen Faktor: Manche Wähler werden neuen computerisierten Wahlsystemen misstrauisch oder hilflos gegenüberstehen, selbst nachdem man sie ihnen erklärt hat. Hier wartet noch eine Menge Arbeit auf die Wahlhelfer, allerdings werden sie im Gegenzug von einer Sache befreit: Dem fehlerträchtigen Stimmzettel-Auszählen per Hand.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. KOMET GROUP GmbH, Besigheim
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Carmeq GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42€
  2. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  2. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  3. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  4. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  5. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  6. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  7. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  8. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  9. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  10. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Der Takt ist eigentlich uninteressant

    Pedrass Foch | 13:53

  2. Re: Ich tippe auf mehr als 400 MHz

    mac.1 | 13:52

  3. "Erdgas- und Erdöl-Berechnungen"

    M.P. | 13:51

  4. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    mac.1 | 13:46

  5. Re: Die US Regierung...

    DeathMD | 13:46


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 12:57

  4. 12:26

  5. 09:02

  6. 18:53

  7. 17:28

  8. 16:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel