• IT-Karriere:
  • Services:

Gateway entlässt 10 Prozent seiner Mitarbeiter

Katastrophales viertes Quartal für Gateway

Gateway legte jetzt seine Zahlen für das vierte Quartal 2000 vor, die weit unter den Erwartungen liegen. Als Konsequenz kündigt der Computerhersteller umfangreiche Restrukturierungen an, einhergehend mit Entlassungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vierten Quartal machte Gateway einen Verlust von 94,3 Millionen US-Dollar bzw. 0,29 US-Dollar pro Aktie. Der Umsatz lag bei 2,373 Milliarden US-Dollar. 1999 konnte man für das vierte Quartal noch einen Gewinn von 126 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 2,55 Milliarden US-Dollar vermelden.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Vor allem im Dezember sei das Geschäft deutlich schlechter gelaufen als geplant, denn Gateways jetzt veröffentliche Zahlen liegen noch unter den am 29. November in Aussicht gestellten Ergebnissen für das vierte Quartal.

Als Konsequenz aus dem katastrophalen Quartal wird Gateway 10 Prozent seiner Mitarbeiter weltweit entlassen und die Erwartungen für 2001 nach unten schrauben. So erwartet Gateway für 2001 nur ein Wachstum von 3 Prozent.

Im Gesamtjahr 2000 hat Gateway 315,9 Millionen US-Dollar Gewinn bei einem Umsatz von 9,7 Milliarden US-Dollar erzielt, 28 Prozent weniger als 1999.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  3. 3,50€

Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
    •  /