Compaq und Intel investieren in Serverhersteller Stratus

Insgesamt 115 Millionen US-Dollar Investitionssumme

Die Deutsche Bank Capital Partners, Compaq und Intel investieren insgesamt 115 Millionen US-Dollar in Stratus Technologies, wobei die DB Capital 50 Millionen investieren wird. Der Hersteller von fehlertoleranten Servern hat darüber hinaus Vereinbarungen über die Zusammenarbeit im Bereich Industrie-Standard Technologien mit Compaq und Intel abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Compaq will zusammen mit Stratus die Entwicklung von höchsten Verfügbarkeitslevels für Industry-Standard-Computing-Plattformen vorantreiben. "Für Compaq ist diese Investition in Stratus eine Gelegenheit, unsere führende Stellung in der Bereitstellung höchster Verfügbarkeitslevel für unsere Kunden, die geschäftskritische Anwendungen in Windows-2000-Umgebungen einsetzen, auszubauen", so Vince Gayman, Director ProLiant High Availability Compaq Industry Standard Server Group.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  2. SW-Integrator für embedded Chassis Systeme (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Mike Fister, Vice President und General Manager der Enterprise Platforms Group von Intel, erklärte: "In der Zusammenarbeit mit Stratus wird Intel seine Kompetenz im Bereich der Fehlertoleranz bei Lösungen, die auf Intel-Architekturen basieren, einbringen." Stratus will seinen Fokus auch weiterhin auf die Bereitstellung hochverfügbarer Systeme auf der Basis von Intel-Prozessoren legen.

Stratus Technologies, die Mutterfirma der Stratus Group, ist ein Anbieter von Computersystemen, Services und Technologie für geschäftskritische Anwendungen, die nicht ausfallen dürfen - bekannt als "fehlertolerantes Computing". Die Kunden von Stratus stammen aus den Bereichen Bankwesen, dem Sicherheitsumfeld, E-Commerce, Produktion sowie anderen Branchen, in denen Computer-Ausfallzeiten zu extrem hohen Kosten führen können.

Die Investition von DB Capital, Compaq und Intel Capital wird in Form eines Aktienkaufs geschehen. Die Aktien werden von Schwestergesellschaften der Investcorp erworben. Goldman Sachs und Salomon Smith Barney stehen sowohl Stratus als auch Investcorp bei dieser Transaktion als Berater zur Seite. Nach Abschluss der Transaktion werden das Stratus Management und Investcorp die Aktienmehrheit und die Stimmenmehrheit in der Firma behalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
Artikel
  1. Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
    Playstation Plus im Test
    Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

    Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
    Von Peter Steinlechner

  2. Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
    Return to Monkey Island
    Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

    Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - inklusive der Hauptfigur.

  3. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /