Abo
  • Services:
Anzeige

NRW: Schon fast alle Schulen am Netz

Clement und Ron Sommer ziehen eine positive Bilanz

Die nordrhein-westfälischen Schulen gehören in Sachen Internet-Kommunikation zu den Vorreitern. Diese positive Bilanz zogen Ministerpräsident Wolfgang Clement und Dr. Ron Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. Im Rahmen der Initiative T@School wurden in Nordrhein-Westfalen 6770 Aufträge für Internet-Zugänge realisiert. Darüber hinaus hat die Deutsche Telekom in NRW schon 229 T-Cl@ss-Medienecken eingerichtet, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, auch außerhalb des Unterrichts kostenfrei im Internet zu surfen. Von den bundesweit vorgesehenen 30 T-Cl@ssrooms kommen drei in NRW zum Einsatz.

Anzeige

Ron Sommer: "T@School ist eine entscheidende Weichenstellung für das deutsche Bildungssystem. Nicht zuletzt dank T@School hat die Internet-Bewegung an den Schulen eine erhebliche Dynamik erreicht! Die vielen Beispiele toller Internet-Projekte gerade auch in nordrhein-westfälischen Schulen zeigen, dass T@School seine Wirkung als Treibsatz für das Bildungssystem der Zukunft erreicht. Computer und Internet sind für die Schulen keine wundersamen Maschinen und Informations-Nirwanas mehr - es sind Arbeitsinstrumente, wie Zirkel und Taschenrechner."

Die Deutsche Telekom stellt mit T@School nicht nur die benötigte Technik kostenfrei zur Verfügung. T@School soll auch Hemmschwellen im Umgang mit modernen TK-Medien abbauen. Allein in NRW engagieren sich mehr als 700 Telekom-Beschäftigte in ihrer Freizeit, um die Schulen in organisatorischen und technischen Fragen zu unterstützen. Diese Initiative Team@School hat im vergangenen Jahr 9650 Lehrerinnen und Lehrer in Seminaren fit fürs Internet gemacht.

Mit T@School bietet die Deutsche Telekom allen Schulen in Deutschland einen kostenlosen ISDN- oder T-DSL-Anschluss und T-Online-Zugang an. Zudem müssen die Schulen kein Telefon- und kein Online-Entgelt für die Internet-Nutzung zahlen.

Zusätzlich erhalten die Schulen eine eigene Homepage und können jeweils bis zu 10.000 eigene E-Mail-Adressen einrichten. Über ein spezielles Bewerbungsverfahren konnten die Schulen darüber hinaus Konzepte für die Einrichtung einer T-Cl@ss-Medienecke oder einen komplett vernetzten T-Cl@ssroom einreichen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ing.-Büro GmbH, Köln
  2. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  4. sedApta advenco GmbH, Gießen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Bleibt nur Verstaatlichung?

    bakaecchis2 | 21:24

  2. Re: Ende 2017 kein LTE... ohne Worte!

    Pixelz | 21:23

  3. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 21:20

  4. Re: 13 Jahresplan

    senf.dazu | 21:19

  5. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    KnutRider | 21:17


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel