• IT-Karriere:
  • Services:

CDV kündigt neue Spieletitel für 2002 an

Psychotoxic, Himmel und Hölle sowie DevineDevinity kommen 2002

Die CDV Software Entertainment AG gab jetzt den Abschluss neuer Produktions- und Publishingverträge im Umfang von über 5 Millionen DM mit drei europäischen Entwicklerstudios bekannt. Zu diesen zählen zwei Entwicklerstudios aus Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den neuen Titeln handelt es sich um Psychotoxic, einen Technothriller und "3D-Ego-Shooter" der NuClear Vision Entertainment aus Braunschweig, "Himmel und Hölle", ein "God-Game" mit Echtzeitstrategie-Elementen für den PC und die Xbox von MadCat Interactive Software aus Zweibrücken, sowie das Rollenspiel "DevineDevinity" von den belgischen Arrakis NV-Larian Studios. Das Erscheinen der drei neuen Titel ist, zusammen mit anderen bereits angekündigten, für 2002 geplant und soll mindestens 25 Millionen DM der insgesamt geplanten 70 Millionen DM Umsatz bringen.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin

In 2001 werden neben den bereits bekannten Titeln Sudden Strike in der US-Version und der Cossacks-Auslandsversionen die neuen Titel Explomän, Geheimnis der Druiden, Vyruz, Alcatraz, War Commander und ein umfangreiches Sudden-Strike-Add-on veröffentlicht.

Im vergangenen Jahr konnte CDV unter anderem mit dem in den Deutschen Charts über mehrere Wochen an Platz 1 gelisteten, aber verspätet erschienenem Hit Sudden Strike ihren Marktanteil bei PC-Spielen in Deutschland laut Mediacontrol gegen internationale Marktführer in der Spitze auf 19 Prozent steigern.

Daneben hat CDV über Partnerunternehmen weltweit ein Vertriebsnetz aufgebaut, das zukünftig auch die breite internationale Auswertung ihrer Intellectual Property unter anderem in den USA, Kanada, England, Frankreich, den Benelux-Ländern, Skandinavien, Griechenland, Japan, Taiwan, Korea, China, Hongkong, Singapur, Malaysia, Brunei, den Philippinen, Indonesien und Thailand ermöglichen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /