Abo
  • Services:

CDV kündigt neue Spieletitel für 2002 an

Psychotoxic, Himmel und Hölle sowie DevineDevinity kommen 2002

Die CDV Software Entertainment AG gab jetzt den Abschluss neuer Produktions- und Publishingverträge im Umfang von über 5 Millionen DM mit drei europäischen Entwicklerstudios bekannt. Zu diesen zählen zwei Entwicklerstudios aus Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den neuen Titeln handelt es sich um Psychotoxic, einen Technothriller und "3D-Ego-Shooter" der NuClear Vision Entertainment aus Braunschweig, "Himmel und Hölle", ein "God-Game" mit Echtzeitstrategie-Elementen für den PC und die Xbox von MadCat Interactive Software aus Zweibrücken, sowie das Rollenspiel "DevineDevinity" von den belgischen Arrakis NV-Larian Studios. Das Erscheinen der drei neuen Titel ist, zusammen mit anderen bereits angekündigten, für 2002 geplant und soll mindestens 25 Millionen DM der insgesamt geplanten 70 Millionen DM Umsatz bringen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

In 2001 werden neben den bereits bekannten Titeln Sudden Strike in der US-Version und der Cossacks-Auslandsversionen die neuen Titel Explomän, Geheimnis der Druiden, Vyruz, Alcatraz, War Commander und ein umfangreiches Sudden-Strike-Add-on veröffentlicht.

Im vergangenen Jahr konnte CDV unter anderem mit dem in den Deutschen Charts über mehrere Wochen an Platz 1 gelisteten, aber verspätet erschienenem Hit Sudden Strike ihren Marktanteil bei PC-Spielen in Deutschland laut Mediacontrol gegen internationale Marktführer in der Spitze auf 19 Prozent steigern.

Daneben hat CDV über Partnerunternehmen weltweit ein Vertriebsnetz aufgebaut, das zukünftig auch die breite internationale Auswertung ihrer Intellectual Property unter anderem in den USA, Kanada, England, Frankreich, den Benelux-Ländern, Skandinavien, Griechenland, Japan, Taiwan, Korea, China, Hongkong, Singapur, Malaysia, Brunei, den Philippinen, Indonesien und Thailand ermöglichen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)
  2. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  3. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  4. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /