Abo
  • Services:
Anzeige

Analyse: Online-Content-Anbieter legen den Rückwärtsgang ein

Content: King, aber ohne Cash

Immer mehr große amerikanische Medienkonzerne überdenken ihre Internet-Aktivitäten. Der "Dot-Com-Downturn" im Inhalte-Segment geht längst über die Neugründungen hinaus. Die Welle hat auch Deutschland erfasst.

Anzeige

Den Schrecken im eigenen Haus verbreitete das Nachrichten-Netzwerk CNN heute gleich auf der eigenen Homepage: Laut einer Meldung des Wallstreet Journal wolle die Tochter des Time-Warner-Konzerns, der kurz vor einer Fusion mit dem Online-Dienst AOL steht, bereits in den nächsten Wochen eine Entlassungswelle beginnen, die bis zu 1000 Mitarbeitern den Job kosten könnte. "Deep Cuts" seien insbesondere in der Internet-Abteilung geplant. Die Dimension dieser Entwicklung wird schnell klar, wenn man sich verdeutlicht, dass CNN insgesamt nur 4000 Menschen beschäftigt.

Die Erklärung, die Einsparungen hingen mit dem AOL-Time-Warner-Deal zusammen, kann man schnell vom Tisch wischen. AOL beschäftigt zwar ein Heer von Technikern und Servicemitarbeitern, hat aber keine kompetente Inhalte-Redaktion, die mit dem CNN-Netz konkurrieren könnte. Bei Rupert Murdochs News Corporation, ebenfalls eines der führenden Medien-Konglomerate der Welt, löst man gleich die ganze Unterfirma News Digital Media auf, hunderte Jobs sind bedroht. Murdoch hatte anfangs zwar eher zögerlich, dann aber doch massiv in den Online-Sektor investiert.

Auch die renommierte New York Times sägt an ihrem Internet-Standbein. Bei der unabhängigen Online-Tochter ging es gleich 69 Mitarbeitern an den Kragen, um "2002 die Profitabilität zu erreichen". Die Entwicklung trifft auch die kombinierten Internet- und Print-Medien mit dem Schwerpunkt "New Economy", die in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden schossen. Der Industry Standard aus San Francisco musste seine 36 Entlassungen "vor allem in der Marketing- und Online-Abteilung", immerhin 7 Prozent der Gesamtbelegschaft, gar im eigenen 'Layoff Tracker' vermelden.

Analyse: Online-Content-Anbieter legen den Rückwärtsgang ein 

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  4. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    bioharz | 01:08

  2. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine...

    Shrykull | 01:08

  3. Was soll die Schleichwerbung für diesen dubiosen...

    Mik30 | 01:03

  4. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Drag_and_Drop | 00:47

  5. jemand'ne Ahnung wie man Trustzone bei AMD...

    Shrykull | 00:44


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel