Abo
  • Services:

Yahoo mit schwachen Aussichten für 2001

Zahlen fürs vierte Quartal im Rahmen der Erwartungen

Yahoo konnte mit den jetzt vorgelegten Zahlen für das vierte Quartal zwar erneut seine Prognosen bestätigen, doch für das Jahr 2001 rechnet man mit kaum steigenden Umsätzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo konnte seinen Umsatz im vierten Quartal 2000 um 53 Prozent auf knapp 311 Millionen US-Dollar steigern, verglichen mit dem Vorjahr. Der Pro-Forma-Gewinn für das vierte Quartal lag bei etwa 80 Millionen US-Dollar bzw. 0,13 US-Dollar pro Aktie. 1999 lag man noch bei einem Gewinn von etwa 56 Millionen US-Dollar oder 0,09 US-Dollar pro Aktie.

Stellenmarkt
  1. Hines Immobilien GmbH, Berlin
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Auf Grund von Wertberichtigungen liegt das Ergebnis letzendlich aber bei einem Verlust von knapp 98 Millionen US-Dollar oder 0,17 US-Dollar pro Aktie. 1999 lag man hier noch mit 38 Millionen US-Dollar oder 0,06 US-Dollar pro Aktie im Plus.

Insgesamt kam Yahoo im Jahr 2000 auf einen Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar, eine Steigerung um 88 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Pro-Forma-Gewinn für 2000 liegt bei 290 Millionen US-Dollar bzw. 0,48 US-Dollar pro Aktie. Wertberichtigungen eingerechnet kommt Yahoo auf einen Gewinn von etwa 70 Millionen US-Dollar.

Für das Jahr 2001 erwartet Yahoo aber nur einen Umsatz von 1,2 bis 1,3 Milliarden US-Dollar. Grund hierfür seien kurzfristige Effekte der sich abflauenden US-Konjuntkur.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /