Abo
  • Services:

Microsoft Office für MacOS X kommt im Frühjahr

Beta-Version von Outlook 2001 für MacOS zum Download

Microsoft zeigt auf der Macworld in San Francisco erste Blicke auf die Office-Version für MacOS X, das kommende Macintosh-Betriebssystem. Microsoft will das Office-Paket im Frühjahr auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Office für MacOS X soll es für 300,- US-Dollar geben. Kunden, die die Vorgänger-Version gerade gekauft haben, sollen die aktuelle Version für 150,- US-Dollar erhalten.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

"Seit der Verfügbarkeit im Oktober haben mehr als 250.000 Macintosh-Kunden Office 2001 für den Mac gekauft und damit unsere Erwartungen übertroffen", sagte Kevin Browne, der General Manager des Macintosh-Bereichs von Microsoft, in seiner Keynote auf der Macworld.

Außerdem stellt Microsoft ab sofort eine Beta-Version von Outlook 2001 für MacOS kostenlos zum Download bereit. Outlook verwaltet Termine, Adressen, Notizen und E-Mails für die Planung des Arbeits- oder Alltagslebens. Die fertige Version von Outlook 2001 will Microsoft im Sommer dieses Jahres auf den Markt bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399@ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  3. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  4. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /