Pocket-PC-Smartphone von Mitsubishi (Update)

Trium Mondo mit Handy- und Organizer-Funktionen

Gestern stellten Mitsubishi und Microsoft das Pocket-PC-Smartphone Trium Mondo vor: Die Mischung aus einem Dualband-Handy und einem Pocket-PC besitzt einen 240 x 320 Pixel großen Touchscreen mit 16 Graustufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Trium Mondo
Trium Mondo
Der Organizer-Bereich bietet alle Funktionen von Windows CE 3.0, enthält also einen Terminkalender, eine Adressverwaltung und die Pocket-Versionen von Word, Excel, Outlook und als Web-Browser den Internet Explorer. Angetrieben wird der Organizer von einem 166 MHz schnellen ARM-Prozessor und kann auf einen Speicher von 16 MByte zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d)
    Wilkening + Hahne GmbH+Co. KG, Bad Münder
  2. Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level
    Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
Detailsuche

Der Trium Mondo enthält außerdem den PVPlayer, einen MPEG-4-Player von PacketVideo, der Musik- und Videodaten sogar per Streaming-Verfahren auf dem Pocket PC abspielt. Der Player soll Fehler in der Funkübertragung automatisch erkennen und minimieren können.

Die Verbindung zwichen elektronischem Organizer und Handy erleichtert das Telefonieren, weil Windows CE Applikationen das Handy steuern können. So lassen sich Anrufe direkt aus dem Adressbuch von Windows CE durchführen oder SMS-Nachrichten in Pocket Outlook bearbeiten.

Das Handy besitzt neben der Dualband-Funktion auch die Möglichkeit per GPRS zu funken. Zudem enthält das Gerät einen Vibrationsalarm, um ohne Anrufe ohne laute Störgeräusche zu signalisieren.

Das Gerät wiegt etwa 200 Gramm und misst 140 x 84 x 19 mm. Der Akku soll eine Gesprächszeit von 2,5 Stunden durchhalten und das Handy etwa 100 Stunden im Stand-by-Modus mit Strom versorgen.

Das Trium-Mondo Smartphone soll ab März für etwa 2.000,- DM ohne Kartenvertrag erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Onlineshopping: Hermes erwartet mehr Paketsendungen bis Weihnachten
    Onlineshopping
    Hermes erwartet mehr Paketsendungen bis Weihnachten

    Der Logistikdienstleister Hermes geht von einer Steigerung zum Vorjahr aus. Durch den Onlineshopping-Boom braucht der Konzern mehr Zusteller und Fahrzeuge.

  2. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /