Abo
  • Services:

Pocket-PC-Smartphone von Mitsubishi (Update)

Trium Mondo mit Handy- und Organizer-Funktionen

Gestern stellten Mitsubishi und Microsoft das Pocket-PC-Smartphone Trium Mondo vor: Die Mischung aus einem Dualband-Handy und einem Pocket-PC besitzt einen 240 x 320 Pixel großen Touchscreen mit 16 Graustufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Trium Mondo
Trium Mondo
Der Organizer-Bereich bietet alle Funktionen von Windows CE 3.0, enthält also einen Terminkalender, eine Adressverwaltung und die Pocket-Versionen von Word, Excel, Outlook und als Web-Browser den Internet Explorer. Angetrieben wird der Organizer von einem 166 MHz schnellen ARM-Prozessor und kann auf einen Speicher von 16 MByte zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Der Trium Mondo enthält außerdem den PVPlayer, einen MPEG-4-Player von PacketVideo, der Musik- und Videodaten sogar per Streaming-Verfahren auf dem Pocket PC abspielt. Der Player soll Fehler in der Funkübertragung automatisch erkennen und minimieren können.

Die Verbindung zwichen elektronischem Organizer und Handy erleichtert das Telefonieren, weil Windows CE Applikationen das Handy steuern können. So lassen sich Anrufe direkt aus dem Adressbuch von Windows CE durchführen oder SMS-Nachrichten in Pocket Outlook bearbeiten.

Das Handy besitzt neben der Dualband-Funktion auch die Möglichkeit per GPRS zu funken. Zudem enthält das Gerät einen Vibrationsalarm, um ohne Anrufe ohne laute Störgeräusche zu signalisieren.

Das Gerät wiegt etwa 200 Gramm und misst 140 x 84 x 19 mm. Der Akku soll eine Gesprächszeit von 2,5 Stunden durchhalten und das Handy etwa 100 Stunden im Stand-by-Modus mit Strom versorgen.

Das Trium-Mondo Smartphone soll ab März für etwa 2.000,- DM ohne Kartenvertrag erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  2. 93,95€ (Bestpreis!)
  3. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)

Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /