• IT-Karriere:
  • Services:

Neue G4 Macs mit DVD-Brenner und NVidia-Grafikkarte

DVDs mit dem Mac erstellen

Auf der Macworld Expo in San Francisco kündigte Apple-CEO Steve Jobs vier neue G4 Macs an, die mit Taktfrequenzen von bis zu 733 MHz, NVidia-Geforce-2-MX-Grafikkarte und das Spitzenmodell sogar mit einem SuperDrive getauften DVD-Writer daherkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerMac G4
PowerMac G4
Die neuen Modelle verfügen zudem über einen 133-MHz-Systembus, 466- bis 733-MHz-PowerPC-G4-Prozessoren, 4 PCI-Slots und einen 4x AGP-Slot, ein neues 10-Watt-Audiosystem und mindestens 128 MB PC133-SDRAM. Die drei schnelleren Modelle enthalten zudem Grafikkarten basierend auf NVidias GeForce-2-MX-Chip statt ATI-Karten.

Inhalt:
  1. Neue G4 Macs mit DVD-Brenner und NVidia-Grafikkarte
  2. Neue G4 Macs mit DVD-Brenner und NVidia-Grafikkarte

Dem Top-Modell mit 733 MHz CPU spendiert Apple für 3.499,- US-Dollar sogar einen DVD-Writer von Pioneer, mit dem sich DVD-Rs erstellen lassen, die sich in jedem normalen DVD-Player abspielen lassen, einschließlich Software-MPEG2-Kodierung. Beschleunigt durch die Velocity Engine des G4-Prozessors soll dies in doppelter Spielzeit möglich sein. 30 Minuten Video lassen sich so laut Jobs in einer Stunde kodieren. Zudem präsentierte Jobs ein entsprechendes DVD-Authoring-Tool namens iDVD, mit dem sich auch DVD-Menüs erstellen lassen.

Auch die Medien liefert Apple für etwa 10,- US-Dollar pro Stück dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neue G4 Macs mit DVD-Brenner und NVidia-Grafikkarte 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
    Von Katrin Ohlmer

    1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
    2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
    3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

      •  /