Abo
  • Services:

AOL und Psion verkünden Zusammenarbeit

AOL Anywhere Strategie bekommt Gesicht

Wie heute bekannt wurde, holte sich der amerikanische Online-Dienst AOL für seine AOL Anywhere Strategie den PDA-Hersteller Psion mit ins Boot: Die Kooperation soll Besitzern von Psion-Organizern den Zugriff auf die AOL-Dienste E-Mail und Chat ermöglichen. Dieses Angebot gilt vorerst nur für die USA.

Artikel veröffentlicht am ,

AOL passt die Funktionen für E-Mail und Instant Messaging an die Psion-Geräte an, so dass AOL-Anwender E-Mails mit den Handhelds senden oder empfangen und sich darüber hinaus per Instant Messaging unterhalten können. Dies geschieht entweder über ein Psion-taugliches Modem oder ein GSM-Mobiltelefon.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart

Im Unterschied zu Organizern, die ausschließlich eine Stiftbedienung aufweisen, besitzen Psion-Geräte zusätzlich eine kleine Tastatur, womit die Daten in das Gerät eingegeben werden können.

Die mehrjährige Vereinbarung sieht vor, dass AOL die Psion-Handhelds mit ihrer AOL-Fähigkeit bewirbt, während Psion einigen Handheld-Modellen die AOL-Zugangssoftware beim Kauf beilegt. In Zukunft sind noch weitere Cross-Promotion-Aktionen denkbar.

Mit der AOL Anywhere Strategie will der Online-Dienst auch von mobilen Geräten jenseits des PCs einen Zugang ins AOL-Netz ermöglichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 1.099€
  3. bei Caseking kaufen
  4. 54,99€ statt 99,98€

Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /