Abo
  • Services:
Anzeige

Infineon 10BaseS - Ethernet über die Telefonleitung

Technologie-Patent für Ethernet-über-VDSL-Lösung

Infineon Technologies hat zusammen mit 3COM ein Patent für die Technologie der Ethernet-Übertragung per DSL erhalten. Auf dieser Technologie basiert der - nun mit dem entsprechenden Warenzeichen versehene - 10BaseST-Chipsatz von Infineon. Der Chipsatz nutzt die VDSL-Modemtechnologie und bietet bezüglich Geschwindigkeit sowie Durchsatz die schnellste Kommunikationstechnologie auf Kupferbasis, die derzeit für den MDU/MTU- (Multiple-Dwelling-Units- / Multiple-Tenant-Units-) Markt erhältlich ist.

Anzeige

Die VDSL-Technologie wurde konzipiert, um den Telefonanbietern eine konkurrenzfähige Lösung für die Bereitstellung von Breitbanddiensten über die existierende Kupfer-Infrastruktur zu ermöglichen. Das neue 10BaseS-Patent deckt die Ethernet-Übertragung über VDSL ab und kombiniert so das populärste LAN-Protokoll mit der derzeit schnellsten DSL-Technologie.

10BaseS eröffnet, ergänzend zu xDSL-, ISDN- und digitalen Nebenstellenanlagen, den Systemherstellern die Möglichkeit, neben den traditionellen Telefondiensten eine Vollduplex-Ethernet-Datenübertragung mit 10 Mbit/s über vorhandene Kupfer-Infrastrukturen anbieten zu können.

"Der 10BaseS-Chipsatz ist auf Grund seines einfachen Interfaces und der hohen Datenrate prädestiniert für MTU- und MDU-Märkte. Durch das Patent wird die Führungsposition von Infineon in diesem lukrativen Markt weiter gestärkt", stellte Noam Alroy, Vice President und General Manager Access 2 von Infineon Technologies, heraus. An der Entwicklung der 10BaseS-Technologie waren neben Noam Alroy auch Dr. Peleg Shimon und Dr. Porat Boaz, Chefentwickler von Access 2 bei Infineon Technologies, maßgeblich beteiligt. Außerdem waren Rubinstain Avinoam und Sfadya Yackov, die bei der Patenteinreichung 1997 führende Positionen bei der Network System Business Unit von 3COM inne hatten, beteiligt. 10BaseS ist eine hochintegrierte Low-power-Quadrature-Amplitude-Modulation-(QAM-)Lösung. Die Technologie nutzt das Frequency-Division-Multiplexing-(FDM-)Verfahren, um die Downstream-Kanäle von den Upstream-Kanälen bzw. beide Kanäle von den POTS-Signalen zu trennen. Im Gegensatz zu Ethernet werden keine Cat-5-Kabel benötigt. Der Chipsatz verwendet die vorhandenen Kupferkabel und stellt volle Integrität über Entfernungen von über 1,2 km sicher.

10BaseS bietet volle Kompatibilität zu RMII-, SMII-, Siebendraht- sowie IEEE-802.3-Ethernet-MII-Schnittstellen und reduziert dadurch die Designkomplexität, Kosten und Time-to-Market, so Infineon. Konfiguriert als Standard-Ethernet-PHY kann der Chipsatz in Switch-, DSLAM- (Digital-Subscriber-Line-Access-Multiplexer-) oder Network-Interface-Card-(NIC-)Applikationen verwendet werden. Außerdem lässt er sich, als Media-Access-Controller (MAC) konfiguriert, zur Überwachung von Ethernet-PHY-Geräten in Applikationen für Gebäudeausrüstungen einsetzen.

Infineon hat den 10BaseS-Chipsatz im Juni letzten Jahres auf der SuperComm 2000 Konferenz in Atlanta vorgestellt. Mit weniger als 1,5 W Leistungsaufnahme, einem internen Controller und basierend auf der robusten VDSL-Technologie ist der 10BaseS-Chipsatz ein äußerst wettbewerbsfähiges Produkt im heutigen Breitbandmarkt.

Der 10BaseS-Chipsatz ist zu Stückpreisen von 23,- US-Dollar bei einem Volumen von 500.000 Einheiten ab sofort verfügbar.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. AKDB, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Caseking

Folgen Sie uns
       

  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Und bei DSL?

    sneaker | 21:34

  2. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    Avarion | 21:29

  3. Re: CDU, AfD und FDP - Bahamas Koalition

    Willi13 | 21:25

  4. Re: Die letzte Meile

    Ovaron | 21:24

  5. Re: Absicht?

    bombinho | 21:20


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel