Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz

Erneutes Rennspiel-Highlight von Codemasters

Obwohl das Programm mittlerweile schon zwei Jahre auf dem Buckel hat, greifen begeisterte PC-Rallyefahrer immer noch häufig zu Colin Mc Rae - schließlich bot keines der danach in Massen erschienenen Rennspiele eine ähnliche Faszination und Spieltiefe. Die Entwickler von Codemasters haben nun die Fortsetzung des Rennspektakels veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerade auf dem PC hält sich Codemasters mit Veröffentlichungen sehr zurück, wenn dann ein Programm erscheint, kann es aber zumeist durch herausragende Qualität beeindrucken. Im Falle von Colin Mc Rae 2.0 ist das nicht anders: Bereits das kühle, aber überaus stilvolle und funktionelle Menüdesign mitsamt der elektronischen Musikuntermalung kann auf ganzer Linie überzeugen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz
  2. Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz

Screenshot #1
Screenshot #1
Auffälligste Neuerung im Spiel ist der neu geschaffene Arcade-Modus, der nun nicht nur die Fahrt einer "richtigen" Rallye, sondern auch direkte Rennen gegen menschliche oder vom Computer gesteuerte Gegner ermöglicht. Die Intelligenz der PC-Raser ist dabei beeindruckend hoch, an der bereits im Vorgänger überaus realistischen Fahrphysik ließ sich sowieso kaum noch etwas verbessern.

Screenshot #2
Screenshot #2
Ein Haken an der Professionalität ist natürlich, dass Anfänger auch auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad wohl einige Runden brauchen werden, bevor sie mit den Meistern mithalten können, insbesondere Drifts durch die Kurve und das korrekte Bremsen erweisen sich weitaus komplizierter als bei ähnlichen Programmen. Dafür wird aber prinzipiell jedes Eingabegerät unterstützt, die frei konfigurierbare Steuerung dürfte auch sehr anspruchsvolle Spieler voll und ganz zufrieden stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Google: Chrome 95 entfernt FTP endgültig
    Google
    Chrome 95 entfernt FTP endgültig

    Nach mehr als zwei Jahren Arbeit ist Schluss mit dem FTP-Support in Chrome. Das Team testet auch das Ende der bisherigen User Agents.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Microsoft: Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4
    Microsoft
    Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4

    Zwei logische Kerne und über 1 GHz: Der Pentium 4 hat alles, was Windows 11 benötigt - denn Secure Boot und TPM 2.0 lassen sich umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • PS5 & Xbox Series X vereinzelt bestellbar • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /