• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz

Erneutes Rennspiel-Highlight von Codemasters

Obwohl das Programm mittlerweile schon zwei Jahre auf dem Buckel hat, greifen begeisterte PC-Rallyefahrer immer noch häufig zu Colin Mc Rae - schließlich bot keines der danach in Massen erschienenen Rennspiele eine ähnliche Faszination und Spieltiefe. Die Entwickler von Codemasters haben nun die Fortsetzung des Rennspektakels veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Gerade auf dem PC hält sich Codemasters mit Veröffentlichungen sehr zurück, wenn dann ein Programm erscheint, kann es aber zumeist durch herausragende Qualität beeindrucken. Im Falle von Colin Mc Rae 2.0 ist das nicht anders: Bereits das kühle, aber überaus stilvolle und funktionelle Menüdesign mitsamt der elektronischen Musikuntermalung kann auf ganzer Linie überzeugen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz
  2. Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz

Screenshot #1
Screenshot #1
Auffälligste Neuerung im Spiel ist der neu geschaffene Arcade-Modus, der nun nicht nur die Fahrt einer "richtigen" Rallye, sondern auch direkte Rennen gegen menschliche oder vom Computer gesteuerte Gegner ermöglicht. Die Intelligenz der PC-Raser ist dabei beeindruckend hoch, an der bereits im Vorgänger überaus realistischen Fahrphysik ließ sich sowieso kaum noch etwas verbessern.

Screenshot #2
Screenshot #2
Ein Haken an der Professionalität ist natürlich, dass Anfänger auch auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad wohl einige Runden brauchen werden, bevor sie mit den Meistern mithalten können, insbesondere Drifts durch die Kurve und das korrekte Bremsen erweisen sich weitaus komplizierter als bei ähnlichen Programmen. Dafür wird aber prinzipiell jedes Eingabegerät unterstützt, die frei konfigurierbare Steuerung dürfte auch sehr anspruchsvolle Spieler voll und ganz zufrieden stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Colin Mc Rae 2.0 - Die neue Rallye-Referenz 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)

Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /