• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Gunman Chronicles - Half-Life geht weiter

Neuer Ego-Shooter von Sierra

Herausragende Grafik, packende Atmosphäre und ein überaus gelungenes Spieldesign waren nur einige der Argumente, die Half - Life vor mehr als zwei Jahren zu einem absoluten Spiele-Klassiker machten. Mit Gunman Chronicles steht nun seit kurz vor Weihnachten der Quasi-Nachfolger des erfolgreichen Ego-Shooters in den Regalen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entstehungsgeschichte von Gunman ist alles andere als typisch: Ein virtuelles, übers Internet organisiertes "Hobby"-Entwicklerteam namens Rewolf Software hatte sich zunächst zusammengefunden, um eine Multi-Player-Modifikation für Half-Life zu erstellen. Bei Sierra war man von der Arbeit der Entwickler aber derart begeistert, dass das Team von Rewolf vertraglich verpflichtet und mit der Erstellung eines kompletten Single-Player-Action-Spiels beauftragt wurde.

Inhalt:
  1. Spieletest: Gunman Chronicles - Half-Life geht weiter
  2. Spieletest: Gunman Chronicles - Half-Life geht weiter

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Story des Spieles weist somit verständlicherweise die eine oder andere Parallele zum bekannten Mega-Seller auf: Als Major Archer muss man zu Beginn nach einer verschollenen wissenschaftlichen Expedition auf einem unbekannten Alien-Planeten namens Banzure Prime suchen. Dort wird man allerdings unerwarteterweise von einer Horde unbekannter Außerirdischer, den Xenomes, angegriffen, die zu einer gefährlichen Eroberungsreise im Weltall ausgezogen sind.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im ausführlichen Tutorial, das auf geniale Art und Weise bereits in das Spielgeschehen integriert ist, wird man mit den grundlegenden Fortbewegungsarten und den vielen verschiedenen Waffentypen bekannt gemacht, die angefangen bei simplen Feuerwaffen bis hin zu schweren Granattypen oder der gelegentlichen Fahrt mit einem Panzer alles bieten, was den Waffenfreund erfreuen dürfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Gunman Chronicles - Half-Life geht weiter 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 26,99€
  3. 4,99€
  4. (-58%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /