• IT-Karriere:
  • Services:

CES: Philips bringt modulare Internet-Appliances für OEMs

Leichte funkbasierte Webtabletts für drahtlose Internetnutzung

OEM-Hersteller sollen mit den heute angekündigten Net-Display-Modulen von Philips Components sehr schnell funkgestützte Touchscreen-Webtabletts oder auch sonstige Informationsanzeigen entwickeln und zur Marktreife bringen können. Das Besondere an den dünnen, leichten und modularen Geräten ist die Integration der gesamten Mainboardelektronik in die Rückseite eines leuchtstarken LCD-Touchscreens.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Philips lassen sich damit die bisher dünnsten und leichtesten Internet- und Information-Appliances herstellen. Bisher stehen zwei integrierte Module für verschiedene Prozessor-Architekturen zur Auswahl, die ein 10,4 Zoll großes TFT-LCD mit einer SVGA-Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten enthalten, das die Dateneingaben per Finger und Stift mit unterstützt.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das "Net Display Module S10LP-TC" beinhaltet Transmetas stromsparenden Crusoe-3400-Prozessor und soll dank seiner Leistung auch für die Darstellung von Videostreams geeignet sein. Das "Net Display Module S10LP-NG" basiert hingegen auf National Semiconductors Geode-SC3200-Single-Chip-WebPad-Lösung, die für etwas längere Betriebszeiten ausgelegt ist. Die Module werden den OEM-Herstellern mit Software-Treibern und dem Betriebssystem der Wahl geliefert, unter anderem WinCE 3.0, Embedded Linux oder Mobile Linux.

Auf Wunsch kann auch eine drahtlose Netzwerklösung hinzugefügt werden, darunter die Philips-Module für WLAN nach 802.11b oder Bluetooth. Somit müssen OEMs, Service Provider und Softwareunternehmen im Grunde nur die Ausstattung und das Gehäusedesign der Geräte bestimmen und können ihren Kunden so eine maßgeschneiderte Lösung anbieten.

"Mit unseren Netz-Display-Modulen verwirklichen wir den displayzentrierten Internet-Gerätemarkt - Module späterer Generationen werden jederzeit und überall darauf aufbauen. Für Serviceprovider bieten sich damit Chancen für neue Mehrwertdienste, und für OEMs öffnet sich das Tor zu unbegrenzten Möglichkeiten neuer Displayprodukte", schwärmte Amir Shademan, Marketingdirektor der Web Display Group von Philips Components, in einer Pressemitteilung.

Die Massenproduktion der Net Display Module soll laut Philips Components in der ersten Jahreshälfte 2001 beginnen. Die Technologie für die kombinierte LCD- und Mainboard-Elektronik wurde übrigens von Philips Components und LG. Philips LCD, dem Flat-Panel-Display-Gemeinschaftsunternehmen von Philips und LG Electronics, geschaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /