• IT-Karriere:
  • Services:

CES: IrDA-Konsortium demonstriert Bezahlen per Infrarot

IrFM soll Finanztransaktionen mit IrDA-fähigen Endgeräten ermöglichen

Das IrDA-Konsortium zeigt auf der CES zusammen mit Visa, Palm, VeriFone, CrossCheck und Personal Solutions ihren neuen Standard für Finanztransaktionen über die Infrarotschnittstelle. Damit lassen sich Bezahlvorgänge auch mit Handhelds wie den Palm-OS-Geräten auf einfache Weise erledigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die nötigen Finanzinformationen wie Soll oder Haben werden dabei per IrDA-Interface vom PDA (Personal Digital Assistant) oder Mobiltelefon an das Point-of-Sales-(POS-)Terminal übertragen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die Infrared-Financial-Messaging-(IrFM-)Spezifikation stellt dabei die Basis für einen offenen, universellen Standard-Bezahl-Prozess. Dieser Standard soll baldmöglichst in Mobiltelefonen, PDAs, POS-Terminals und anderen IrDA-fähigen Geräten Einzug halten.

In einer IrFM-Demonstration will man einen Bezahlvorgang von einem Palm Handheld zu einem POS Terminal via Infrarot demonstrieren. Dabei wird eine Authorisierungsanfrage an ein Processing Center gesendet und nach der Überprüfung der Zahlvorgang authorisiert. Der Prozess soll dabei nur Sekunden dauern.

Allerdings sei die Demonstration nur ein erstes "Proof-of-Concept".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,61€
  2. 4,99€
  3. (-28%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /