Abo
  • Services:
Anzeige

Websites: Zum Börsengang aufgebaut und nie mehr angefasst?

Analyse von Websites börsennotierter Firmen

Einmal zum Börsengang aufgebaut und nie mehr angefasst: Die Internetseiten vieler am Neuen Markt notierten Gesellschaften zeigen einer Studie zufolge deutliche Ermüdungserscheinungen, teilweise sogar Rückschritte seit dem ersten Erscheinen im Internet. Heraus ragt lediglich der Bankensoftwareanbieter Brokat mit einem umfangreichen und dennoch übersichtlichen Auftritt.

Anzeige

Im Auftrag der Zeitschrift "Wirtschaftswoche" haben Experten des Fachbereiches Wirtschaft der Fachhochschule Münster und des ProfNet Institutes für Internetmarketing in Dortmund zum zweiten Mal 223 deutsch- und englischsprachige Internetseiten börsenotierter Unternehmen auf Anlegerinformationen analysiert.

In der Gesamtstatistik siegt dabei DaimlerChrysler vor der Hypovereinsbank. Brokat kommt auf Platz drei. Zum einen haben die Experten Firmen aus dem Dax 30, dem MDax, SDax und Nemax 50, also den Indices mit den größeren deutschen Unternehmen, unter die Lupe genommen. Zum anderen analysierten sie erstmalig auch englischsprachige Seiten von Unternehmen aus dem Euro Stoxx 50 und Euro.NM, also Indices mit größeren europäischen Firmen. Dabei verglichen sie die Ergebnisse mit den Resultaten der ersten Auswertung im Jahre 1999. Untersucht haben sie 91 Kriterien in den vier Kategorien Inhalt, Layout, Benutzerfreundlichkeit und Interaktivität.

Verglichen mit dem Neuen Markt haben Unternehmen aus dem Dax, MDax und SDax dazugelernt. Innerhalb eines Jahres haben sie ihre Websites überarbeitet, neu konzipiert sowie Inhalte und Benutzerfreundlichkeit verbessert.

DaimlerChrysler erhält unter den Dax-Werten die beste Bewertung der Wirtschaftsexperten: "Es gelingt Daimler, umfangreiche Inhalte auf den Internetseiten sehr gut zu strukturieren", urteilt Prof. Dr. Ulrich Balz, Leiter des European Business Programmes an der Fachhochschule Münster. Angenehm fallen ein ausführlicher Katalog häufig gestellter Fragen auf sowie Audio- und Videodateien von Hauptversammlungen, die Nutzer runterladen können.

Die Darstellung auf den englischsprachigen Seiten muss sich dagegen noch stark verbessern: Vor allem der Dialog mit den Anlegern kommt zu kurz. Die Interaktivität ist gerade bei den Nemax-Unternehmen mangelhaft, die Inhalte eher dünn, so die Kritik der Wissenschaftler.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Host Europe GmbH, Hürth
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. NOWIS GmbH, Oldenburg
  4. Striped Giraffe Innovation & Strategy GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-57%) 12,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Olivetti Tastaturfans hier mal reingucken

    Hamsterlina | 01:21

  2. Re: +++

    HelmutJohannes | 01:17

  3. Re: Frontantrieb...

    narfomat | 00:57

  4. Re: Reifenfrage

    Neuro-Chef | 00:51

  5. Re: Wow und....Ehm...

    burzum | 00:48


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel